""

Gehörlose beim Doc: Virtueller Dolmetscher als App

Eine kostenlose Anwendung soll die Verständigung zwischen Ärzten und tauben Patienten erleichtern.

Das Entwicklerteam (Foto: Peter L. Reichertz Institut für Medizinische Informatik)

Eine eindeutige und verständliche Kommunikation zwischen Arzt und Patient ist wichtig, damit beide gemeinsam über die Diagnose und Therapie sprechen und entscheiden können. Was aber, wenn der Patient gehörlos ist? Selten beherrschen Arzt oder Pflegepersonal die Gebärdensprache – und ebenso selten ist ein Gebärdensprachdolmetscher in der Nähe.

Die Techniker Krankenkasse (TK) in Niedersachsen weist deshalb darauf hin, dass es nunmehr eine App für mobile Endgeräte gibt, die medizinische Dialoge in Gebärdensprache übersetzt. Die App wurde speziell für den Einsatz im Krankenhaus oder in der Arztpraxis entwickelt und stellt eine Basiskommunikation in der Gebärdensprache dar.

Entwicklung der TU Braunschweig und MHH

Durch dieses neue virtuelle Angebot können gehörlose Menschen ihre Beschwerden schildern, der Arzt sowie das medizinische Personal kann gezielt nachfragen und den Patienten über Therapieschritte informieren: „Die App fördert – gerade bei Gehörlosen – die Patientensouveränität und unterstützt ihre medizinische Selbstbestimmung“, erklärt Dr. Sabine Voermans, Leiterin der TK in Niedersachsen.

Die App – ein gemeinsames Projektergebnis der TU Braunschweig und der Medizinischen Hochschule Hannover, die das gemeinsame Peter L. Reichertz Institut für Medizinische Informatik gegründet haben – kann unter www.isignit-app.de kostenfrei heruntergeladen werden. Derzeit wird eine Version für iPhone und iPad angeboten, eine Androidversion folgt.

Nach Angaben des Deutschen Gehörlosen-Bundes e.V. leben im Bundesgebiet rund 80.000 gehörlose Menschen. Der Gehörlosenverband Niedersachsen geht in seinem Bundesland von rund 5.000 bis 6.000 Betroffenen aus.

(PM)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN