""

Getränkehersteller verhöhnt Rollstuhlfahrer als Faulpelze

Das Unternehmen Zuma Juice hat eine eigenwillige Vorstellung von Menschen, die einen E-Rollstuhl benutzen.

Grün und gedankenlos: Zuma Juice (Pressefoto)

Grün und gedankenlos: Zuma Juice (Pressefoto)

Der US-Getränkehersteller Zuma Juice hat sich in einem Spot über Rollstuhlfahrer lustig gemacht und deren Lebensstil als ungesund eingestuft. Im Werbevideo wurde eine Rollstuhlfahrerin gezeigt, die exzessiv Soda-Pop trinkt und dazu Käsebällchen isst (siehe Foto links). Kritiker werfen den Machern vor, dass solche Aktionen Vorurteile schüren. So würden, wenn man dem Video glaubt, eingeschränkte Menschen ihre Behinderung oft nur vortäuschen.

„Es gibt viele Leute da draußen, die einen Elektrostuhl verwenden, diesen aber gar nicht benötigen“, verteidigte ein Vertreter des Unternehmens das Video. Man wollte bloß einen Kontrast zwischen fitten und „gesundheits-unbewussten“ Menschen zeigen. Ein „Shopping-Scooter“, der zuerst verwendet werden sollte, sei beim Dreh nicht zur Hand gewesen.

Das Unternehmen hat sich nach eigenen Angaben am Film „Wall-E“ orientiert. In der Pixar-Produktion lassen sich übergewichtige Menschen von fliegenden Elektrostühlen durch ihr Raumschiff kutschieren – eine Anspielung, die damals ebenfalls massiv Kritik hervorgerufen hat. Inzwischen hat sich Zuma Juice für die Werbung entschuldigt. Diese wurde neu geschnitten und ist wieder online abrufbar – ohne E-Rollifahrerin.

(pte)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

10 Kommentare

  • Margrit Leschnikowski

    Der ist nicht zufällig krank im Kopf

    22. Juni 2017 at 20:46
    • Anja Spangenberg

      Wir sind alle zu faul zum laufen. Ist doch klar. 😉

      22. Juni 2017 at 20:42
  • Andreas Lindlar

    Da wollte eine Fima mal wieder besonders Lustig sein.

    22. Juni 2017 at 21:43
  • Jens Ortmann

    Das schlimme ist das viele Schwerbehinderte Rundfunk befreit sind,, (wenn sie aber keine Hartz IV oder Grundsicherung beziehen) trotzdem eine geminderte Rundfunkgebühr bezahlen müssen. Dies Geld von den Schwerbehinderten wird dann in der Werbung mit eingesetzt, bei der wir danach noch veräppelt werden.

    23. Juni 2017 at 00:28
    • dasuxullebt

      Ihnen ist schon bewusst, dass die Rundfunkgebühren nicht dafür benutzt werden, Produktwerbungen zu bezahlen?

      Im Gegenteil, Firmen müssen den Sendern dafür Geld zahlen, dass ihre Werbung gezeigt wird.

      23. Juni 2017 at 19:36
  • dasuxullebt

    Dass es Menschen gibt, die nicht laufen können, ist bedauerlich. Andererseits, die Wenigsten Rollstuhlfahrer die mir täglich begegnen haben einen elektrischen Rollstuhl (vermutlich weil die Teile deutlich sperriger sind? Keine Ahnung, ich kenne keinen Rollstuhlfahrer persönlich den ich sowas fragen könnte).

    Aber gerade Amiland scheint doch das Problem zu haben, dass viele Menschen das Laufen einfach weitgehend aufgeben, weil sie zu übergewichtig sind. Was dann natürlich zu einer Abwärtsspirale führt. Und was ein Missstand ist, den man auch anmerken darf.

    Von daher würde ich nicht gleich so beleidigt darauf reagieren; gerade wenn man in solche Sachen vertieft ist und kurzfristig unter Zeitdruck Entscheidungen treffen muss (z.B. Rollstuhl, weil kein Scooter vorhanden ist) sieht man nicht sofort, dass irgendjemand sich vor den Kopf gestoßen fühlen könnte.

    23. Juni 2017 at 02:42
  • Kathi Göttingen

    Hab ich doch schon wieder bösartige Gedanken und wünsche in mir! Eine Dreistigkeit ! Dann nehme ich mal meinen faulen, unsportlichen Körper und lass mich weiter durch die Berge schieben (oh keiner da zum schieben) …. *fassungslos*

    23. Juni 2017 at 09:47
    • Rebecca Müller

      Also wirklich! Steh doch endlich mal auf du faules Ding *empört* 😉

      23. Juni 2017 at 10:13
  • Sven Schmutzler

    Na ja ich habe schon paar kennen lernen dürfen die wirlich aus Faulheit im E Rolli hocken.

    24. Juni 2017 at 23:55
    • Wolfsspitz

      Gleich ein paar? Bitte nicht Leute die auf eine E-Rolli angwiesen sind mit denen verwechseln die eine E-Scooter einfach nur nutzen weil es ein bequemes Fortbewegungsmittel ist.

      27. Juli 2017 at 12:42

KOMMENTAR SCHREIBEN