""

Haderthauer mit Kalauer: Bayern verdoppelt Blindengeld für Taubblinde

Die Sozialministerin verspricht, sich auch für schwer sehbehinderte, aber nicht ganz blinde Menschen einzusetzen.

Ganz in weiß: Die bayerische Sozialministerin Christine Haderthauer (CSU) im bayerischen Landtag (Foto: Tobias Hase/dpa)

Ganz in weiß: Die bayerische Sozialministerin Christine Haderthauer (CSU) im bayerischen Landtag (Foto: Tobias Hase/dpa)

Bayern erhöht das Blindengeld für taubblinde Menschen rückwirkend zum 1. Januar dieses Jahres von 535 Euro auf 1070 Euro. „Der Freistaat steht zu seiner besonderen Verantwortung für blinde Menschen. Bayern war das erste Bundesland, das am 1. Oktober 1949 ein Blindengeld als reine Landesleistung eingeführt hat. Heute setzen wir wieder ein Zeichen!“, erklärte dazu Bayern Sozialministerin Christine Haderthauer in München.

„Massive soziale Kälte“ vorgeworfen

„Damit können wir Menschen helfen, die in ihren Orientierungs- und Kommunikationsmöglichkeiten in besonderem Maße eingeschränkt sind und deshalb einen erhöhten Assistenzbedarf im täglichen Leben haben,“ so Haderthauer.

Noch im Oktober hatten ihr die Landtags-Grünen „massive soziale Kälte“ vorgeworfen, unter anderem, weil CSU und FDP Verbesserungen beim Blindengeld für schwerst Sehbehinderte und taub-blinde Menschen abgelehnt hätten.

Das Blindengeld dient als Ausgleich blindheitsbedingter Mehraufwendungen etwa für Hilfs- und Pflegeleistungen oder die Anschaffung von blindengerechten Hilfsmitteln. Es wird einkommens- und vermögensunabhängig gezahlt und setzt keine Pflegebedürftigkeit voraus.

Ein Augenmerk auf sehbehinderte Menschen

Gleichzeitig kündigte die CSU-Politikerin an, in der nächsten Legislaturperiode die Situation schwer sehbehinderter, aber nicht völlig blinder Menschen näher betrachten zu wollen. Auch diese Personengruppe sei im Alltag vielfachen Erschwernissen ausgesetzt, vor allem wenn noch eine schwere Hörstörung hinzukommt. Haderthauer mit einem ungewollten Kalauer: „Auch diesen Menschen werde ich mein besonderes Augenmerk widmen.“

Anträge auf Taubblindengeld können beim Zentrum Bayern Familie und Soziales in Bayreuth gestellt werden: www.zbfs.bayern.de

(RP/PM)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN