Hamburger Olympia- und Paralympicsbewerbung: Wahlschablonen für blinde und sehbehinderte Menschen

Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg e.V. bietet Hilfe für anonymes Bürgerschaftsreferendum an.

Eines von zahlreichen Postern, das für die Bewerbung um das Großereignis 2024 in Hamburg Reklame macht. Allerdings fehlt bei diesen Motiven ein Hinweis auf die Paralympics.

Eines von zahlreichen Postern, das für die Bewerbung um das Großereignis 2024 in Hamburg Reklame macht. Allerdings fehlt bei diesen Motiven ein Hinweis auf die Paralympics.

Das Bürgerschaftsreferendum zur Bewerbung für die Ausrichtung der Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 läuft. Derzeit sind die Hamburgerinnen und Hamburger aufgefordert, ihre Stimme für oder gegen eine Bewerbung abzugeben.

Damit auch die 3.000 blinden und mehr als 40.000 sehbehinderten Wählerinnen und Wähler der Hansestadt dies eigenständig und geheim tun können, stellt der Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg e.V. (BSVH) ihnen Wahlschablonen zur Verfügung. Diese können gemeinsam mit den Informationen zum Olympia-Referendum auf einer Audio-CD beim BSVH kostenfrei angefordert werden.

Bestellungen sowie Fragen nimmt Norbert Antlitz vom Blindeninformationszentrum des BSVH unter 040-209 404-22 oder per Mail an [email protected] entgegen.

(RP/PM)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN