Hannover sieht sich bestens vorbereitet für „Special Olympics“

Fackellauf in Berlin gestartet. Schirmherrin der Veranstaltung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung ist Daniela Schadt.

Start des Fackellaufs in Berlin mit Schirmherrin Daniela Schadt (3.v.l.) und Ulla Schmidt (l.), Bundestagsvizepräsidentin und Präsidentin der Lebenshilfe. (Foto: Special Olympics)

Start des Fackellaufs in Berlin mit Schirmherrin Daniela Schadt (3.v.l.) und Ulla Schmidt (l.), Bundestagsvizepräsidentin und Präsidentin der Lebenshilfe. (Foto: Special Olympics)

Vor dem Schloss Bellevue in Berlin ist der bundesweite Fackellauf für die im Juni in Hannover stattfindenden „Special Olympics“ gestartet worden. Bei dem Lauf am Donnerstag traten rund 80 Athletinnen und Athleten an.

Schirmherrin der Veranstaltung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung ist Daniela Schadt, die Lebenspartnerin von Bundespräsident Joachim Gauck. Die Läufer und Läuferinnen trugen die Fackel vom Schloss durch das Brandenburger Tor zu den Ministergärten.

„Ich freue mich darüber, dass der inklusive Gedanke des Sports immer mehr Beachtung und überzeugte Anhänger findet. Der Fackellauf und die Nationalen Spiele von Special Olympics Deutschland haben einen großen Anteil an dieser schönen Entwicklung“, so Schadt. „ Freuen wir uns gemeinsam auf neuen Schwung und Impulse für das Sporttreiben im Alltag – für jeden von uns, ganz egal ob mit oder ohne geistige Behinderung.“

Veranstaltung in Hannover

In den kommenden zwei Monaten wird der Fackellauf durch weitere sechs Bundesländer bis nach Hannover fortgesetzt. Die niedersächsische Hauptstadt ist vom 6. bis 10. Juni Austragungsort der „Special Olympics“. Dabei treten rund 4800 Teilnehmer in 18 Sportarten an.

„Die Landeshauptstadt Hannover ist bestens gerüstet. Alle können sicher sein: Wir werden ganz tolle Spiele erleben“, sagte Thomas Hermann, Bürgermeister der Gastgeber-Stadt. „Seit der Vergabe der Nationalen Sommerspiele an unsere Stadt arbeiten ganz viele Menschen mit großem Enthusiasmus daran, für die Special Olympics in Hannover optimale Bedingungen zu schaffen. Da ist zum einen die Sportverwaltung selbst, aber auch ein riesiger Kreis von Helfern und Unterstützern aus Firmen, Vereinen und Verbänden. Wir erleben eine riesige Welle der Hilfsbereitschaft und in der Stadt ist die große Vorfreude spürbar. Diese Spiele werden im wahrsten Sinne im Mittelpunkt stehen: Nicht abseits und weit draußen, sondern im Herzen der Stadt – und im Herzen der Menschen!“

(RP/PM/mit Materialien von dpa/bb)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN