""

Heilpraktiker brauchen eigene Praxis, sonst gibt es kein Geld

Worauf Sie achten sollten, um nicht auf den Kosten sitzen zu bleiben.

Ein Praxisschild sollte schon zu finden sein... (Foto: Jeannette Dannert/pixelio.de)

Ein Praxisschild sollte schon zu finden sein… (Foto: Jeannette Dannert/pixelio.de)

Weil sie keine Praxis hat, darf eine Heilpraktikerin aus München für ihre Behandlungen kein Geld verlangen. Das Amtsgericht München teilte am Montag mit, dass die Frau einen Behandlungsraum lediglich nach Absprache zusammen mit anderen genutzt hat. Es gab noch nicht einmal ein Praxisschild. Damit verstoße sie gegen das Heilpraktikergesetz und habe keinen Anspruch auf ein Honorar.

Mit dem Urteil gab das Gericht einer Krankenversicherung Recht. Eine Patientin hatte sich Behandlungskosten in Höhe von 1856 Euro von der Versicherung erstatten lassen. Doch die Versicherung erfuhr, dass die Heilpraktikerin ihre Tätigkeit nicht an ihrer Postadresse angemeldet hatte und verlangte das Geld von ihrer Kundin zurück.

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN