""

Heinrich Hütte will sich vehement für die Rechte von Menschen mit Behinderung einsetzen

Der Münchner übernimmt das neu geschaffene Amt des Behindertenbeauftragten der European Union Of Physically Challenged Wisecrackers (EUPCW).

Heinrich Hütte (Foto: Karl-Heinz Liebisch/pixelio.de)

Heinrich Hütte (58) hat das höchste Amt der European Union Of Physically Challenged Wisecrackers (EUPCW) – die europäische Dachvereinigung der nationalen Komitees – übernommen. Dies teilte die Organisation heute mit.

Der parteilose Hütte gilt als sehr meinungsfreudig und hat angekündigt, sich regelmäßig zu wichtigen Belangen von Menschen mit Behinderung zu äußern, Manifeste zu verfassen und auf die UN-Behindertenrechtskonvention hinzuweisen. „Mit mir kann man rechnen“, sagte er. Dennoch gilt die Wahl Hüttes als große Überraschung, da ihn bislang kaum einer kannte.

Unmittelbar nach seiner Wahl traf sich Hütte mit dem Bundestagsabgeordneten Jakob Maria Mierscheid, um erste behindertenpolitische Aktivitäten zu diskutieren.

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN