Herdplatte vergessen – Rollstuhlfahrerin stirbt bei Schwelbrand

Kunststoffteile auf einem eingeschalteten Elektroherd lösen tödliche Kohlenmonoxidvergiftung aus.

Elektroherd (Symbolfoto: Uwe Bergeest/pixelio.de)

Elektroherd (Symbolfoto: Uwe Bergeest/pixelio.de)

Eine 85 Jahre alte Frau ist bei einem Schwelbrand in Darmstadt/Eberstadt (Hessen) ums Leben gekommen. Ein Pfleger fand die Rollstuhlfahrerin am Freitag um 7.30 Uhr tot in ihrer völlig verrauchten Wohnung, wie die Polizei mitteilte. Nach ersten Ermittlungen zog sich die Rentnerin bei dem Brand eine tödliche Kohlenmonoxidvergiftung zu.

Messungen der Feuerwehr hätten eine gefährlich hohe Konzentration des giftiges Gases gezeigt, sagte ein Sprecher der Polizei. Der Brand war durch Kunststoffteile auf einem eingeschalteten Elektroherd entstanden, wie die Feuerwehr berichtete.

(RP/dpa/lhe)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

3 Kommentare

  • Andrea Bröker

    Hat das Vergessen der Herdplatte etwas mit dem Rollstuhl zu tun?

    18. März 2016 at 18:32
  • Sil Ke

    Mein Beileid

    18. März 2016 at 18:47
  • Barbara Doppler

    Traurig, aber nicht mehr und nicht weniger als bei jeder anderen Person (ohne Behinderung)

    19. März 2016 at 09:14

KOMMENTAR SCHREIBEN