""

Herr Platzeck wartet auf Behinderte und Senioren

Brandenburgs Tourismus verkauft mehr Übernachtungen – auch weil er auf barrierefreie Angebote setzt.

Ministerpräsident Matthias Platzeck (Foto: Pressebox)

Auch Brandenburg ist eine Reise wert: Im Jahr 2011 ist die Zahl der Übernachtungen in Hotels, Pensionen und auf Campingplätzen auf 11,1 Millionen Übernachtungen gestiegen. Das ist ein Zuwachs von 3,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) sieht noch Potenzial nach oben. Der Bruttoumsatz durch den Tourismus belaufe sich in Brandenburg auf etwa 4,2 Milliarden Euro jährlich. Das mache die Branche zu einem verlässlichen Wirtschaftsfaktor, betonte der Ministerpräsident gern auf einer Veranstaltung des Ostdeutschen Sparkassenverbandes (OSV) in Potsdam.

Als Gründe für die gute Tourismus-Entwicklung im Lande nannte Platzeck die sich verändernden Urlaubsformen. Urlaube seien oft kürzer und spontaner. Nahziele erfreuten sich immer größerer Beliebtheit. Laut Platzeck ist der einheimische Tourismus wegen seiner Barrierefreiheit, Umweltfreundlichkeit und dem starken Trend zu regionalen Produkten derzeit besonders angesagt.

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN