""

Hessischer Verband sucht Talente mit Behinderung für den Leistungssport

Neue Stützpunkte und Trainerfortbildungen angekündigt. Vor allem Schwimmen und Leichtathletik sollen mehr gefördert werden.

Gerhard Knapp (Foto: HRBS)

Gerhard Knapp (Foto: HRBS)

Der hessische Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband ist auf der Suche nach Talenten für den Leistungssport. „Wir wollen vor allem das Schwimmen und die Leichtathletik mehr fördern“, sagte der Präsident des Verbandes Gerhard Knapp der Deutschen Presse-Agentur. Gemeinsam mit den entsprechenden Sportfachverbänden wolle man neue Stützpunkte aufbauen und Trainer fortbilden.

Der Landesverband hat laut Knapp gut 72000 Mitglieder in rund 600 Vereinen. Sie treffen sich am Samstag zum Verbandstag in Büdingen (Wetteraukreis). Dann soll auch ein Nachfolger für den 72-jährigen Knapp („Irgendwann muss ein Schlussstrich gezogen werden“) gewählt werden, der in den Ruhestand geht. Der frühere Speerwerfer engagiert sich bereits seit Jahrzehnten ehrenamtlich für den Behindertensport.

Der Verband setzt sich für die Inklusion ein, also das sportliche Miteinander von Menschen mit und ohne Handicap. „Jeder Sportverein kann von unseren Erfahrungen profitieren“, erklärte Knapp. „Es gibt viele Spiele, die man gut gemeinsam spielen kann, auch in einem allgemeinen Sportverein.“ Übungsleiterfortbildungen sollen nach Angaben des Präsidenten dafür sorgen, dass die Trainer noch genauer wissen, welche Spiele für welche Gruppen geeignet sind.

(RP/dpa/lhe)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN