""

Heute spendiert Anna Schaffelhuber Freibier für alle

DOSB zahlt 548.500 Euro an erfolgreichste Sotschi-Starter.

Die fünffache Goldmedaillen-Gewinnerin Anna Schaffelhuber am 17. März 2014 bei ihrer Rückkehr aus Sotschi auf dem Flughafen in Frankfurt am Main beim offiziellen Empfang der deutschen Paralympics-Mannschaft. (Foto: Daniel Reinhardt/dpa)

Die fünffache Goldmedaillen-Gewinnerin Anna Schaffelhuber am 17. März 2014 bei ihrer Rückkehr aus Sotschi auf dem Flughafen in Frankfurt am Main beim offiziellen Empfang der deutschen Paralympics-Mannschaft. (Foto: Daniel Reinhardt/dpa)

Die erfolgreichsten deutschen Athleten der Olympischen Winterspiele in Sotschi erhalten Erfolgs-Prämien von insgesamt 548.500 Euro. Das teilte der Deutsche Olympische Sportbund am Mittwoch mit.

Die vom Verband und seinen Olympia-Partnern bereitgestellte Summe bekommen die Sportler, die auf den Plätzen eins bis acht landeten, am Mittwoch auf einer Veranstaltung der Deutschen Sporthilfe und des DOSB in Berlin. In der russischen Schwarzmeerstadt gewann die deutsche Olympia-Mannschaft acht Gold-, sechs Silber- und fünf Bronzemedaillen, dazu kamen 41 Plätze zwischen vier und acht.

Die Deutsche Sporthilfe überreicht in Berlin auch die Schecks für die erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Paralympischen Spiele in Sotschi. Sie erhalten insgesamt 95.000 Euro (ROLLINGPLANET berichtete). Das deutsche Team holte neunmal Gold, fünfmal Silber und einmal Bronze.

Fünf Mal gewonnen, einmal honoriert

Die Prämien für deutsche Medaillengewinner und Platzierte bis Rang acht waren vor den Spielen erhöht worden, nachdem Behindertensportler in den vergangenen Jahrzehnten im Vergleich zu den „Nichtbehinderten“ stets erheblich benachteiligt waren.

Die aktuelle Prämienstaffelung sieht unter anderem für Gold 20.000, für Silber 15.000, für Bronze 10.000 und für Platz vier noch 5000 Euro vor. Wer jetzt allerdings glaubt, dass Anna Schaffelhuber nach fünf Gold-Triumphen in Sotschi Bill Gates kontotechnisch Konkurrenz macht, irrt: Mehrfache Erfolge wie die der Monoskifahrerin werden nur einmalig honoriert. (Deshalb, falls Sie heute von Frau Schaffelhuber ein Freibier angeboten bekommen: Nehmen Sie bitte nur ein kleines.)

Von Platz fünf bis acht werden zwischen 4000 und 1500 Euro gezahlt. Laut DOSB ergibt sich für Sotschi eine Prämiensumme, die auf dem Niveau der Erfolgszahlungen von Vancouver 2010 liegt. Bei den Winterspielen vor vier Jahren gewannen die deutschen Athleten 30 Medaillen.

(RP/dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN