""

Hier kommt ein Engel: Franny aus Bergkamen

Engelfaktor:

Ich bin zwar nicht der Typ Mensch, der (wie in Ihren Wettbewerbs-Infos angesprochen) anderen Menschen den Arsch abwischen kann – das gebe ich ganz offen zu. Aber dennoch ist es mir ein großes Anliegen, über solche Thematiken zu schreiben.

Ich habe seit rund 5 Wochen mein eigenes Lifestyle-Portal. Und auch hier habe ich schon versucht, ein bisschen soziales Engagement zu zeigen. Vor wenigen Wochen war der „Weltwassertag“ und da habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, gezielt darüber zu berichten. Denn gerade in den Industrieländern wird diese kostbare Ressource mehr und mehr zu einem absoluten Luxus-Gut, obwohl es eigentlich als Selbstverständlichkeit erachtet werden sollte, denn Wasser ist nun mal ein Grundnahrungsmittel. Unsere Gesellschaft dahingehend zu sensibilisieren, das finde ich wichtig!

Auf meinem Blog habe ich neulich geschrieben:

Soziales Engagement – oftmals immer noch ein Tabuthema in unserer Gesellschaft
Hilfebedürftig? „Was geht mich das an!“ Das Tabuthema unserer Gesellschaft

Nicht nur alte und gebrechliche Menschen sind auf Hilfe angewiesen, auch Menschen mit Behinderungen oder Krankheiten haben einen erhöhten Hilfebedarf nötig. Doch wer möchte schon auf die Hilfe anderer angewiesen sein? Niemand möchte sich eingestehen, seine alltäglichen Dinge nicht mehr selbst ausüben zu können.

Doch nicht nur alte Menschen benötigen unsere Hilfe. Es kann schneller gehen, als man denkt. Ein Unfall, ein negatives Ergebnis beim Arzt und schon muss man sich damit auseinandersetzen, dass nichts mehr so sein wird, wie es einmal war.

Ganz besonders eindrucksvoll wurde uns das Thema „soziales Engagement“ im Film „Ziemlich beste Freunde“ vermittelt. Aus einer anfänglichen Abneigung gegenüber der Hilfsbedürftigkeit des Hauptcharakters, entwickelt sich nach einer gewissen Zeit eine richtig gute Freundschaft zwischen dem Rollstuhlfahrer Philippe und seinem Pfleger Driss. Basierend auf Loyalität, Solidarität und Respekt voreinander. Doch das war nicht immer so. Anfangs hatte Driss Null Bock auf dieses Sozialding! Vom Arbeitsamt zu dieser Maßnahme aufgefordert, nimmt er an einem Bewerbergespräch bei Philippe teil, um sich lediglich eine Unterschrift für den Erhalt seiner Leistungen abzuholen.

Philippe ist sofort von der direkten und ablehnenden Haltung Driss angetan und bietet ihm daraufhin einen Deal an – 4 Wochen soziales Praktikum bei Philippe und dafür erhält er die ihm so wichtige Unterschrift.

Der Film erzählt auf lustige Art & Weise, dass soziales Engagement wichtig ist – aber das die Betroffenen keineswegs bemitleidet werden möchten. Lieber ehrlich & direkt, als geheucheltes Verständnis. Es ist schön, wenn sich Menschen sozial engagieren, aber dennoch die Wertstellung des Gegenübers nicht aus den Augen verlieren.

Mein Name ist Franziska, ich bin 32 Jahre jung oder alt, das kann man sehen, wie man möchte 🙂 Ich bin ein fröhlicher Mensch, lache gern, bin manchmal vielleicht auch etwas flippig.

Meine Hobbies sind: shoppen, reisen, lachen, quatschen, matcha trinken, herum wuseln, grübeln, googlen, meine grazia lesen, fashion, multimedia+it, musik hören, auf meinem portal bloggen, sommer – sonne – das leben genießen

Alter: 32, Beruf: eigentlich IT-Systemkauffrau, aber seit Neuestem „Bloggerin“

Sedcard:

Größe (cm): 171, Gewicht (kg): 60, Haarfarbe: blond, Augenfarbe: blau
Maße: 98-71-89, BH-Cup: A-B, Konfektion: 36/38, Schuhgröße: 39


Wir suchen MISS ANGEL 2012 – Deutschlands bezauberndsten Engel, der privat, ehrenamtlich oder beruflich behinderten oder pflegebedürftigen Menschen hilft. Teilnehmen dürfen alle Frauen ab 16 Jahren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Wer soll MISS ANGEL 2012 werden? ROLLINGPLANET-Nutzer entscheiden!

[szb color=blue link=http://rollingplanet.net/missangel2012-ankundigung/miss-angel-2012-das-voting]Alle Kandidatinnen und Voting[/szb]
Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN