""

Hoffentlich kein Tempo-Limit bei den Skywheelers: Nationalspieler Thomas Becker kommt

Der Bundesligist aus Frankfurt hat außerdem einen neuen Head Coach – und bedauert drei Abgänge.

Thomas Becker (Foto: Köln 99ers)

Thomas Becker (Foto: Köln 99ers)

Kurz vor Beginn der Eurobasket in Frankfurt am Freitag (28. Juni 2013) freuen sich die Skywheelers – die bereits die deutschen EM-Spieler Lars Lehmann, Sebastian Magenheim und Sebastian Wolk in ihren Reihen haben – über einen starken Zugang: Nationalspieler Thomas Becker kommt von den Köln 99ers.

Seine Stärken: Distanzwürfe sowie sein Durchsetzungsvermögen unter den Brettern. In den vergangen Jahren war er immer wieder in der TOP 10 der Korbschützen zu finden.

Der mit 4,5 Klassifizierungspunkten ausgestattete Center begann seine Rollstuhlbasketballkarriere 1999 beim damaligen Erstligisten ASV Bonn und wechselte 2011 zu den Köln 99ers. Neben dem Basketball ist Becker tätig als Kundenberater bei der deutschen Telekom (wollte bekanntlich das Internet drosseln).

Zu seinen Erfolgen zählt 2010 der mit dem ASV Bonn gewonnene Willy-Brinkmann-Cup sowie die Bronzemedaille bei der EM 2007 in Wetzlar und der Vize-Europameister-Titel 2011 in Nazareth.

Malik Zahary neuer Head Coach

Gleichzeitig verzeichnet der Vizemeister auch mehrere Abgänge. Nora Schratz will sich in Zukunft voll und ganz auf ihren Beruf und ihre Funktion als Trainerin des Landeskaders konzentrieren. Malik Zahary übernimmt die Position des Head Coaches.

Verlassen hat die Skywheelers auch Niklas Neuroth. Er beginnt im September eine Ausbildung in Hamburg. Für den gebürtigen Rheinländer Benny Lenatz endet ebenfalls die Zeit in Frankfurt – wegen eines neuen Jobs in seiner alten Heimat Köln.

(PM)


Sport
Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN