""

Hollywood plant Kinofilm über Oscar Pistorius und Reeva Steenkamp

ROLLINGPLANET sucht schon mal die Hauptdarsteller, falls Ryan Gosling und Charlize Theron nicht wollen.

Ryan Gosling bei der Premiere von Gangster Squad in Hollywood (2013)

Ryan Gosling bei der Premiere von Gangster Squad in Hollywood (2013)

Peng, peng, Ende eines südafrikanischen Glamourpaares. „Wen wundert’s“, schrieben wir vor einigen Tagen: „Buch über Pistorius geplant“. Und fragten: Wann wird der dazugehörige Film angekündigt?

Jetzt. In Hollywood stehen laut Medienberichten zwei Drehbücher in der engeren Auswahl, in denen das Drama um Reeva Steenkamp, die von dem sechsfachen Paralympics-Sieger erschossen wurde – angeblich, weil er seine Freundin mit einem Einbrecher verwechselte –, leinwandtauglich rekonstruiert wird. Welche Skript-Version sich durchsetzt, soll in Kürze von einem der großen Filmstudios bekanntgegeben werden.

Ryan Gosling und Charlize Theron

Einem Bericht der britischen „Daily Mail“ zufolge soll der kanadische Schauspieler Ryan Gosling („Crazy, Stupid, Love“, „The Ides of March – Tage des Verrats“) den Sprintstar Oscar Pistorius verkörpern. Als Wunschbesetzung für das ehemalige Model Reeva Steenkamp wird die ebenfalls aus Südafrika stammende Schauspielerin Charlize Theron (Oscar- und Golden-Globe-Preisträgerin, „Monster“, „Kaltes Land“) genannt.

Gosling habe eine stille Anziehungskraft, die dem Projekt zum Erfolg verhelfen könne, zitiert die Zeitung einen Informanten. „Außerdem rankt sich etwas Mysteriöses um ihn.“ Ob er die Rolle auch annimmt, ist allerdings fraglich: Gosling selbst hatte kürzlich angekündigt, sich eine Pause vom Film gönnen zu wollen. Der „Huffington Post“ sagte er, er habe zu viel gearbeitet und dadurch die Perspektive auf seinen Job verloren.

Charlize Theron bei der Oscarverleihung 2010

Charlize Theron bei der Oscarverleihung 2010

Die einzige wahre Besetzungsliste

Nun gut, wenn Gosling nicht ran will, muss ROLLINGPLANET beim Casting helfen. Für die Rolle von Oscar Pistorius empfehlen wir, wenn er als unschuldig dargestellt wird, unseren deutschen Goldjungen Heinrich Popow. Falls Pistorius aber eher als Schurke darherkommen soll, ist dann vielleicht doch unser Psycho-Leichtathlet Wojtek Czyz die geeignetere Wahl.

Und was, wenn auch Charlize Theron nicht mag? Hätten wir sexy Vanessa Low anzubieten. Hat zwar keine Hollywood-Erfahrung, ist aber als RTL-Mitarbeiterin doch schon irgendwie medienaffin. Könnte allerdings die Zuschauer verwirren, weil sie, wie Pistorius/Popow/Czyz, aber im Gegensatz zu Steenkamp keine Beine mehr hat. Außerdem könnte ihr ebenfalls prothesentragende Sporthero Markus Rehm eifersüchtig werden.

Könnte zwar eventuell irgendwie zum Thema Pistorius passen, rein filmtechnisch gesehen natürlich, grübelt ROLLINGPLANET. Aber warum so viele Gedanken? Bei unserem Pech werden vermutlich sowieso Til Schweiger und Katja Riemann die Hauptrollen bekommen.

(RP, Fotos: Gosling – Wikipedia/Tom Sorensen. Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license. Theron – Wikipedia/Sgt. Michael Connors. )

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN