Hotels und Restaurants in Sachsen-Anhalt bekommen Siegel für Barrierefreiheit

Wirtschaftsminister überreichte die Auszeichnung erstmals an Touristik-Unternehmen.

Eins von 19 neu zertifizierten Plätzen: Das Café Piccolo in Kalbe (Foto: Piccolo)

Eins von 19 neu zertifizierten Plätzen: Das Café Piccolo in Kalbe (Foto: Piccolo)

19 Unternehmen aus der Tourismusbranche im Land können künftig offiziell mit ihren barrierefreien Angeboten werben. Wirtschaftsminister Hartmut Möllring (CDU) überreichte den Hotels, Restaurants und anderen Einrichtungen das Gütesiegel „Barrierefreiheit geprüft“, wie die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt (IMG) in Magdeburg mitteilte.

Die Orte seien in den vergangenen Monaten getestet worden. Das Siegel soll vor allem für Reisende mit Handicap, Senioren oder Familien hilfreich sein. Es wurde im Land erstmals im Rahmen der bundesweiten Aktion „Reisen für Alle“ vergeben.

Die 19 zertifizierten Unternehmen und Einrichtungen:
Integrationsdorf Arendsee; Erlebnispädagogisches Centrum Havelberg (ELCH); Kinder- und Jugenderholungszentrum Arendsee/ Altmark e.V. (KIEZ); Café Piccolo, Kalbe; ArtHotel Kiebitzberg GmbH, Havelberg; Arche Nebra; Weltrad Manufaktur & Restaurant, Schönebeck; Tourist-Information Zeitz; Dom-Ensemble Zeitz; Bodetal-Therme, Thale; Bowlingcenter Genthin; Ferienpark Plötzky; etropolis Motorsport Arena Oschersleben; Hotel Union, Salzwedel; TRYP by Wyndham Hotel, Halle (Saale); Stadt Barby; Tourist-Information Magdeburg; Jugendherberge Magdeburg; Otto-von-Guericke-Museum Magdeburg

(RP/dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

1 Kommentar

  • Pflegeperson

    Barrierefreiheit ändert aber leider nichts an der Behindertenfeindlichkeit des Personals usw. Mit Rolli bist du überall nur im Weg, eine lästige Behinderung, und deshalb auch nirgends gern gesehen. Die Gütesiegel sind für den Mülleimer, weil Menschlichkeit fehlt.

    5. Dezember 2016 at 08:39

KOMMENTAR SCHREIBEN