""

HSV: Besserer Stadionservice für Blinde und Rollstuhlfahrer

In der kommenden Saison baut der Hamburger Sport-Verein seinen Service für die Besucher der Imtech Arena aus.

Die Imtech Arena hieß auch schon mal Volksparkstadion, AOL Arena und HSH Nordbank Arena. Sie fasst 57.000 Zuschauer.

Zur Saison 2012/2013 wird das Volunteer-Programm „HSV-Helfer“ ins Leben gerufen, durch das an Spieltagen eine flexiblere Anlaufstelle bei Problemen und Fragen geschaffen werden soll. Dies teilte der Fußball-Bundesligist heute mit.

Die ehrenamtlichen HSV-Helfer werden die Mitarbeiter im HSV Service Center als mobile Helfer unterstützen. Das HSV Service Center wird weiterhin ab Stadionöffnung bis 30 Minuten nach Abpfiff geöffnet sein. Telefonisch sind die Mitarbeiter an Spieltagen ab 10 Uhr und bis zum Anpfiff erreichbar.

Neben Hilfestellung bei der Platzsuche werden die über 40 HSV-Helfer besonders an Rollstuhl- und Blindenplätzen, im Familienblock und an den Drehkreuzen sowie den Eingängen zur Imtech Arena zum Einsatz kommen. Sicherheitsrelevante Aufgaben werden auch weiterhin vom Ordnungsdienst übernommen.

Foto: Wikipedia/Mghamburg. GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2 oder eine spätere Version.

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN