""

Hut ab, Hanteln hoch: Behindertenrausschmeißer lässt sich zum Behindertenfreund bekehren

Nach dem Rauswurf eines Rollstuhlfahrers: Das Fitklusiv Saarbrücken hat auf die Empörung sowie eine ROLLINGPLANET-Anfrage reagiert – und macht eine beachtliche Kehrtwendung.

Sportgeräte im Saabrücker Fitklusiv (Foto: Fitklusiv)

(RP) – Anfang Mai sorgte dieses Fitnessstudio für Negativschlagzeilen: Das Fitklusiv Saarbrücken hatte Dominik D., seit einem Snowboard-Unfall vor über zwei Jahren querschnittgelähmt, nach einer halben Stunde Probetraining hinauskomplimentiert. Begründet wurde dies mit Behauptungen, die sich später als Lügen herausstellten („versicherungstechnische Probleme“, „Ordnungsamt hat was dagegen“).

Der 28-Jährige wehrte sich – er rief beim Ordnungsamt an und informierte via Facebook. Der Fall machte im Internet die Runde, schließlich griff die „Saarbrücker Zeitung“ den Vorfall auf. Während die Lokalzeitung die Firma nicht nannte, war ROLLINGPLANET weniger diskret: Wir veröffentlichten den Namen des Fitnessstudios, setzten es auf unsere Watchlist – und fragten direkt beim Geschäftsführer nach. Dieser hatte sich zuvor verteidigt: „Ich habe Hausrecht und entscheide, wen ich reinlasse. Behindert oder nicht. Das ist wie in der Disco: Der Türsteher sagt, du kommst nicht rein, und wenn ich dann frage ‚Warum nicht’, dann sagt der ‚Ist halt so, du passt nicht rein’.“

Fitinklusiv statt Fitklusiv

Fast drei Wochen hat es bis zur Antwort gedauert – aber nun liegt sie vor: Das Fitklusiv Saarbrücken entschuldigt sich und will nun sogar aktiv Menschen mit Behinderung als Kunden gewinnen. Hut ab, Hanteln hoch – das erklärt Geschäftsführer Marc Kirsten gegenüber ROLLINGPLANET:

„Wir bedauern an dieser Stelle zunächst den kürzlich entstandenen Eindruck, dass in unserer Einrichtung in Saarbrücken behinderte Mitglieder womöglich nicht willkommen seien.

Dafür möchten wir uns ausdrücklich entschuldigen, möchten aber darauf hinweisen, dass wir seit Eröffnung von Fitklusiv Menschen mit Behinderungen zu unseren zufriedenen Kunden zählen dürfen.

Dennoch haben wir entsprechende Konsequenzen gezogen.

Unsere Filiale in Saarbrücken war bisher nicht rollstuhlgerecht ausgebaut. Als Mitglied im Behindertensportverband haben wir mit dankenswerter Unterstützung des Saarbücker Ordnungsamtes die Planungen für rollstuhlgerechten Sport in unserer Anlage beendet, die Umbauarbeiten beginnen demnächst und werden zügig abgeschlossen. Zusätzlich haben wir vor Ort in der Leitung personelle Veränderungen vorgenommen und sind uns ganz sicher, den besonderen Bedürfnissen behinderter Mitsportler zukünftig deutlich besser gerecht werden zu können.“

Wir haben Fitklusiv Saabrücken aus der ROLLINGPLANET-Watchlist genommen.

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN