""

Hut ab: Papst Benedikt XVI. tritt ab

Jetzt ist er einer von uns: „Das Alter drückt“. Und er hört nicht auf Gott, sondern auf seinen Arzt.

Papst Benedikt XVI. (Foto: KAWA)

Paukenschlag im Vatikan: Papst Benedikt XVI. wird zurücktreten. Er hat nach eigenen Angaben aufgrund seines Alters nicht mehr „die Kraft“, die katholische Kirche zu führen. Zu dieser Erkenntnis sei er nach Prüfung seines Gewissens vor Gott gekommen, sagte er am Montag bei einer Vollversammlung der Kardinäle in einer auf Lateinisch gehaltenen Rede. Benedikt werde sein Pontifikat am 28. Februar abgeben.

Papst-Bruder Georg Ratzinger hat die angeschlagene Gesundheit von Benedikt XVI. als Grund für dessen Rücktritt genannt. „Das Alter drückt“, sagte der 89-Jährige am Montag. Sein Arzt habe dem Papst geraten, keine transatlantische Reisen mehr zu unternehmen. Auch das Gehen bereite seinem Bruder zunehmend Schwierigkeiten.

Der Papst erklärte: „Nachdem ich wiederholt mein Gewissen vor Gott geprüft habe, bin ich zur Gewissheit gelangt, dass meine Kräfte infolge des vorgerückten Alters nicht mehr geeignet sind, um in angemessener Weise den Petrusdienst auszuüben“.

Erster Rücktritt seit Jahrhunderten

Es ist das erste Mal seit Jahrhunderten, dass ein Papst von seinem Amt zurücktritt. 1294 dankte Papst Coelestin V. nach nur einem halben Jahr im Amt ab. Der 84-Jährige fühlte sich der Verantwortung gesundheitlich nicht gewachsen und zog es vor, wieder als Einsiedler zu leben. Weniger aus eigenem Antrieb erfolgte etwa 130 Jahre später der Rücktritt von Gregor XII. Er dankte im Jahr 1415 ab, um im Konzil von Konstanz durch eine Neuwahl des Kirchenoberhaupts die Spaltung der katholischen Kirche zu beenden.

(RP/MMD)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN