""

IFB: Mehr Mobilität für Menschen mit Behinderung

Die erste Geschäftsstelle „Zuhause Mobil“ im Main-Taunus-Kreis wurde eröffnet.

v.l.n.r. stehend Jürgen Zaunbrecher, Mona Maushart (stellv. Leitung „Zuhause Mobil“ Hofheim), Monika Fischer („Zuhause Mobil“ Geschäftsleitung), Wolfgang Groh (Vorstandsvorsitzender IFB Inklusion durch Förderung und Betreuung e.V.), Monika Stark-Mitchell („Zuhause Mobil“, Leiterin Mobile Betreuung und Wohnen im Alter), vorne: Mirko Korder (Mitarbeiter „Zuhause Mobile Freizeit“).

Der Bereich „Zuhause Mobil“ der Gemeinnützigen Zuhause GmbH, eine Tochter des Vereins IFB Inklusion durch Förderung und Betreuung e.V., eröffnete am Dienstag in Hofheim (Storchenallee 2, 65201 Wiesbaden) die erste Geschäftstelle im Main-Taunus-Kreis.

Angeboten werden ambulante Dienste für Menschen mit geistigen und körperlichen Beeinträchtigungen, die in ihrer eigenen Wohnung bereits leben oder zukünftig leben möchten. Ziel von „Zuhause Mobil“ ist ein Maximum an Selbstständigkeit und Mobilität.

„Nicht erst seit Deutschland die UN-Behindertenrechtskonvention unterzeichnet hat, hilft der Verein IFB Inklusion durch Förderung und Betreuung e.V. Menschen mit geistiger oder körperlicher Behinderung dabei, ein möglichst selbstbestimmtes Leben zu führen“, erklärt Monika Fischer, Geschäftsleiterin Zuhause Mobil. „So viel Selbstständigkeit wie möglich, so viel Hilfe wie nötig, das war schon immer der Leitgedanke unserer Arbeit“.

Inklusive Gesellschaft ist oberstes Ziel

Während früher Menschen mit Behinderung vielfach stationär in Heimen untergebracht waren, ist heute eine inklusive Gesellschaft oberstes Ziel. Inklusion, damit ist das selbstverständliche Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderung gemeint. Das bedeutet, dass alle Menschen dieselben Rechte und Pflichten habe – ob mit oder ohne Behinderung. „Alle Menschen müssen selbst entscheiden dürfen, wie sie leben, wo sie wohnen oder arbeiten, wohin sie reisen oder wo sie unterrichtet werden. Zuhause Mobil macht das durch ein umfassendes Angebot individueller Lösungen für Menschen jeden Alters möglich“, so die Geschäftsleiterin.

Welche Kreativität und künstlerisches Geschick Menschen mit Handicap mitbringen, zeigt eine Ausstellung von Bildern in der neuen Geschäftsstelle, die Klienten des Christian-Groh-Hauses in Georgenborn gemalt haben. Im Christian-Groh-Haus leben Menschen mit geistigen und beziehungsweise oder körperlicher Behinderung zwischen 25 und 70 Jahren. Die Bilder werden gegen eine Spende an Kunstliebhaber abgegeben.

Webseite: www.zuhause-gmbh.de

(ifbev)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN