Im Rollstuhl wissen, wie der Hase läuft

Mit Sprüchen, die flott sein sollen: Sachsen legt Kampagne für Belange Behinderter auf.

Muss ab 18. August Werber-Sprüchen davonrennen: der Hase (Foto: Shutterstock)

Muss ab 18. August Werber-Sprüchen davonrennen: der Hase (Foto: Shutterstock)

Sachsen macht eine Kampagne für die Belange behinderter Menschen. Sie steht unter dem Slogan „Behindern verhindern – Zeit für barrierefreies Handeln“ und ist Teil des Aktionsplanes der Regierung zur UN Behindertenrechtskonvention, teilte das Sozialministerium am Donnerstag mit. Dabei sollen auch flotte Sprüche eine Rolle spielen. Aussagen wie „Im Rollstuhl wissen, wie der Hase läuft!“ oder „Ohne Hände den Stier bei den Hörnern packen!“ sollen zum Nachdenken anregen, hieß es.

Ziel sei es, „die breite Öffentlichkeit für die Belange von Menschen mit Behinderungen zu sensibilisieren, um mittelfristig den Abbau von alltäglichen Hürden sowie Vorurteilen zu fördern“. Details sollen am 18. August bei einer Pressekonferenz in Dresden mitgeteilt werden.

(dpa/sn)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

1 Kommentar

  • Andreas Lindlar

    Ich hoffe es bleibt nicht wie so oft bei den Sprüchen.

    12. August 2016 at 11:17

KOMMENTAR SCHREIBEN