""

In Deutschland leben 20 Millionen Allergiker – einige von ihnen sind in Lebensgefahr

Eine neue Informationskampagne will über die vielfach nicht ernst genommene Volkskrankheit aufklären.

Neue Aufklärungskampagne: „Allergien erkennen - Leben retten!“

Neue Aufklärungskampagne: „Allergien erkennen – Leben retten!“

Deutschlands Dermatologen haben eine bundesweite Informationskampagne zu Allergien gestartet. „Die schweren Symptome, durch eine Allergie ausgelöst, nehmen zu und können bis zum Tod führen“, mahnte die Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG) am Donnerstag bei ihrer Jahrestagung (bis 4. Mai) in Dresden.

In Deutschland lebten rund 20 Millionen Allergiker, Tendenz steigend. Doch das Wissen über die Volkskrankheit sei noch immer zu gering. So seien schätzungsweise Dreiviertel der betroffenen Kinder ohne ärztliche Diagnose. Unter dem Motto „Allergien erkennen – Leben retten!“ wird nun im Internet, auf Plakaten und Postkarten nun unter anderem über Allergene, Therapien und Verhalten im Notfall informiert.

Auslöser sind Nahrungsmittel und Medikamente

Allergien gehören laut DDG zu den häufigsten Krankheiten. Auslöser seien Nahrungsmittel wie Erdnüsse, Kuhmilch und Haselnüsse sowie Insektengifte. Auch wachse die Zahl der Menschen, die allergisch auf Medikamente reagiere – zum Beispiel Schmerzmittel, Antibiotika oder Lokalnarkosen. Allergische Erkrankungen können schwerwiegende Folgen haben.

Die wohl stärkste Reaktion ist der allergische Schock (Anaphylaxie). Er ist selten, kann aber tödlich verlaufen. Gab es von 2006 bis 2008 noch 92 gemeldete Todesfälle in Deutschland, waren es von 2009 bis 2011 schon 113.

Wie die Haut auf Allergien reagiert

Die Beeinträchtigung durch Allergiekrankheiten sei erheblich, warnen die Ärzte. In der bisher einzigen Bedarfsstudie zur dermatologischen Versorgung der Allgemeinbevölkerung wurden 90.880 Werktätige in über 300 deutschen Betrieben von Kopf bis Fuß durch Dermatologen untersucht. Die Ärzte dokumentierten alle auffälligen Hautbefunde.

Die größte bevölkerungsbezogene dermatologische Studie weltweit ergab, dass Allergien und Hautkrankheiten in Deutschland sehr häufig auftreten, zum Beispiel Heuschnupfen (25%), Infektionen der Haut (15%), Akne und Rosazea (6%), Ekzeme (2,5%), Kontaktallergien (2%) oder Schuppenflechte (2%). 27% der erwachsenen Deutschen weisen einen akut behandlungsbedürftigen Hautbefund auf.

Internet: Leben mit Allergien

(RP/dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN