""

In einer Reihe mit Timo Boll und Mario Götze: Holger Nikelis ist NRW-Sportler des Jahres

Holger Nikelis (Foto: /www.nikelis.de)

In feierlichem Rahmen haben Sportministerin Ute Schäfer und der Präsident des Landessportbundes NRW Walter Schneeloch die FELIX-Awards an Sportlerinnen und Sportler vergeben, die von Bürgerinnen und Bürgern zum NRW-Sportler oder zur NRW-Sportlerin des Jahres gewählt wurden. Holger Nikelis bekam den Felix-Award in der Kategorie Behindertensport.

(DBS) – Rund 1.200 Gäste verfolgten am 9. Dezemberg in Düsseldorf die Preisverleihung, zu der die Landesregierung und der Landessportbund NRW (LSB) eingeladen hatten.

„Die Nominierten zeigen die Vielfalt und Qualität des Sportlandes Nordrhein-Westfalen. Die erfolgreichsten Sportlerinnen, Sportler, Teams und Trainer des Landes sind heute Abend hier und glänzen nicht nur mit ihren herausragenden Ergebnissen. Sie sind auch Vorbilder. Sie spornen mit ihren Leistungen vor allem Kinder und Jugendliche zu sportlichen Aktivitäten an“, erklärte Schäfer. Auch LSB-Präsident Walter Schneeloch ließ keinen Zweifel darüber aufkommen, dass sämtliche Nominierten zu den Spitzen des deutschen Sports gehören. „Eigentlich hätte jeder der Anwesenden einen FELIX-Award verdient“, sagte Schneeloch.

Erhalten haben den FELIX-Award aber dann doch nur wenige Auserwählte. Einzelne Kandidaten konnten dabei das Publikum mit ihren sportlichen Leistungen auch in diesem Jahr so sehr überzeugen, dass sie erneut einen FELIX erhielten. So heißt der „Sportler des Jahres“ ein weiteres Mal Timo Boll. Für den Tischtennisspieler ist es damit der dritte FELIX. Auch der Deutsche Ruderachter hat sich erneut gegen die Konkurrenten aus der Kategorie „Team des Jahres“ durchgesetzt und erhält den dritten FELIX. „Sportlerin des Jahres“ ist Siebenkämpferin Jennifer Oeser. Leichtathletin Lena Malkus nahm den FELIX als „Newcomerin des Jahres“ in Empfang und Eishockey-Coach Uwe Krupp den als „Trainer des Jahres“. Der Fußball-FELIX wurde in diesem Jahr erstmals von den Bürgerinnen und Bürgern frei vergeben. Der Gewinner heißt hier: Mario Götze. „Behindertensportler des Jahres“ wurde diesmal der Tischtennisspieler Holger Nikelis.

Insgesamt rund 80.000 sportbegeisterte Bürgerinnen und Bürger haben sich an der Wahl beteiligt und mit ihrer Stimmabgabe im Internet und in den WestLotto-Annahmestellen ihren Favoritinnen und Favoriten zum Sieg verholfen.

„Dass der Sport in Nordrhein-Westfalen einen großen Rückhalt hat, spiegelt sich auch in dieser großartigen Resonanz wieder“, so Schäfer. Auch LSB-Präsident Schneeloch freute sich über die große Teilnahme: „Sport reißt mit und ich könnte mir vorstellen, dass viele Menschen das auch als Ansporn nehmen. Ich würde es mir jedenfalls wünschen.“

Die Gewinner der FELIX-Awards 2011

Kategorie Sportler des Jahres:
Timo Boll (Tischtennis; Borussia Düsseldorf)

Kategorie Sportlerin des Jahres:
Jennifer Oeser (Leichtathletik; TSV Bayer 04 Leverkusen)

Kategorie Team des Jahres:
Herren des Deutschland Achters (Rudern)

Kategorie Newcomer des Jahres:
Lena Malkus (Leichtathletik; LG Ratio Münster)

Kategorie Trainer/in des Jahres:
Uwe Krupp (Eishockey; Kölner Haie)

Fußball-FELIX:
Mario Götze (Fußball; Borussia Dortmund)

FELIX-AWARD im Behindertensport:
Holger Nikelis (Tischtennis)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN