""

In meiner Bi-Ba-Badewanne – Wir finden: Das ist eine Liebesgeschichte

ROLLINGPLANET ist von einer dürren Agenturnachricht gerührt.

Wasser mit Herz (Foto: Anita Winkler/pixelio.de)

Wasser mit Herz (Foto: Anita Winkler/pixelio.de)

„Alter schützt vor Liebe nicht, aber Liebe vor dem Altern.“ Coco Chanel

Die Polizei hat ein betagtes Rentner-Paar aus Reidenhausen (Landkreis Cochem-Zell/Rheinland-Pfalz) aus einer misslichen Lage in seinem Badezimmer befreit. Der Caritas-Hilfsdienst hatte die Beamten am Mittwoch alarmiert, weil die beiden 87- und 88-Jährigen entgegen jeder Gewohnheit nicht erreichbar waren.

Die Streife gelangte über den Balkon ins Haus. Im Badezimmer angekommen, sahen die Polizisten das Malheur: Die Frau saß in der Badewanne und kam alleine nicht mehr heraus. Der Ehemann wollte seiner Frau helfen, war hierbei aus seinem Rollstuhl gefallen und lag hilflos am Boden.

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

4 Kommentare

  • Thomas

    Findet ihr das gut, euch über ältere Menschen lsutig zu machen? Neugierige Grüße Thomas

    18. Oktober 2013 at 18:03
  • Rollingplanet

    Lustig machen? Das ist überhaupt nicht unsere Absicht – ganz im Gegenteil. Wir dachten, dass unsere Überschrift und der Vorspann unmissverständlich sind: „ROLLINGPLANET ist von einer dürren Agenturnachricht gerührt.“

    18. Oktober 2013 at 18:13
  • georg merklein

    was soll daran lustig sein. es ist doch gut, ueber so etwas zu berichten, vielleicht ist es ja auch eine warnung fuer aeltere oder gebrechliche personen, diesbezueglich vorsichtig zu sein, das haette auch viel schlimmer ausgehen koennen…

    18. Oktober 2013 at 20:32
  • Heidi

    @ Thomas

    Ich denke Rollingplanet meint mit „dürr“ das über diese tragische Geschichte etwas zu dürftig berichtet wurde. Angesichts der lebensbedrohlichen Situation in der sich dieses ältere Ehepaar befand, hätte man sich durchaus mehr Zeit für einen ausführlicheren Bericht nehmen können. georg merklein hat recht. Solche Berichte kann man nicht oft genug lesen. Solche Berichte können dem Leser helfen die eigene Vorgehensweise zu reflektieren und die Bereitschaft für Veränderungen verbessert.

    19. Oktober 2013 at 19:32

KOMMENTAR SCHREIBEN