""

Inklusion: Lehrer lernen viel, aber wenig…

Laut Bertelsmann Stiftung gibt es zahlreiche Fortbildungen, die jedoch oft nicht nachhaltig sind.

(Foto: Dieter Schütz/pixelio.de)

(Foto: Dieter Schütz/pixelio.de)

Der Ausbau eines inklusiven Schulsystems stellt Lehrkräfte vor große Herausforderungen. Dr. Bettina Amrhein, Koordinatorin Inklusion am Zentrum für LehrerInnenbildung der Universität zu Köln, und Benjamin Badstieber haben im Auftrag der Bertelsmann Stiftung mehr als 700 Fortbildungsveranstaltungen zum Thema „Inklusion“ analysiert.

Ergebnis der sogenannten Trendanalyse: Es gebe zwar eine Vielzahl solcher Fortbildungsangebote, die analysierten Maßnahmen seien aber noch nicht hinreichend wirksam und nachhaltig.

Vor allem eintägige Veranstaltungen

So handele es sich bei 80 Prozent der Maßnahmen, zu denen entsprechende Angaben vorlagen, nur um Veranstaltungen von maximal einem Tag. Nur 9 Prozent der Angebote richten sich an ganze Kollegien.

Inhaltlich dominieren die Vermittlung von sonderpädagogischem Fachwissen (45 Prozent) und von inklusiver Unterrichtsentwicklung (24 Prozent), während Teamarbeit nur in 10 Prozent und inklusive Schulentwicklung nur in 9 Prozent der Fälle im Vordergrund steht.

Hier lässt sich die Studie herunterladen: Trendanalyse der Bertelsmann Stiftung (PDF)

(PM)

Inklusion in Schulen
Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN