Inklusionspreis für Projekte mit behinderten Kindern ausgelobt

Bewerbungen sind ab sofort möglich: Für 5 Preisträger/innen in Brandenburg gibt es insgesamt 10.000 Euro.

Jürgen Dusel ist seit Mai 2010 der Behindertenbeauftragte des Landes Brandenburg. Er ist von Geburt an stark sehbehindert. (Foto: Land Brandenburg)

Jürgen Dusel ist seit Mai 2010 der Behindertenbeauftragte des Landes Brandenburg. Er ist von Geburt an stark sehbehindert. (Foto: Land Brandenburg)

Projekte der Behindertenarbeit mit Kindern und Jugendlichen können sich in Brandenburg um den diesjährigen Inklusionspreis bewerben. Fünf Aktivitäten werden mit jeweils 2.000 Euro geehrt, teilte das Sozialministerium mit. Es lobt den Preis bereits zum zweiten Mal aus.

Es gebe landesweit zahlreiche Initiativen, die sich für die Teilhabe von behinderten Kindern und Jugendlichen am gesellschaftlichen Leben einsetzen, sagte der Landesbehinderten-Beauftragte Jürgen Dusel. Sie sollen bekannt gemacht werden. Bewerben können sich bis 6. September Vereine, Verbände, Schulen oder Bürgerinitiativen. Der Preis wird im Dezember vergeben. Hier geht es zu den Bewerbungsunterlagen.

Bereits vor zwei Monaten wurde auch in Thüringen ein Kinder-Inklusionspreis ins Leben gerufen. Die Auszeichnung ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert, wie der Verein Lernen-Verstehen-Fördern mitteilte.

(RP/dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN