""

Ist das ein Wunder? Immer mehr Senioren und Pflegebedürftige haben ein Alkoholproblem

(Foto: Gerd Altmann/pixelio.de)

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans, schlägt Alarm: Ältere Menschen und jeder siebte Pflegebedürftige, der zu Hause oder in einem Heim betreut wird, haben ein Alkohol- oder Medikamentenproblem.

Unter Deutschlands Senioren steigt die Zahl der Alkoholkranken und Medikamentenabhängigen. Dies sagte die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans der Frankfurter Rundschau. Der FDP-Politikerin zufolge leiden schätzungsweise 400.000 über 60-Jährige unter Alkoholsucht. Außerdem zeigten Untersuchungen, dass jeder siebte Pflegebedürftige, der zu Hause oder in einem Heim betreut wird, ein Alkohol- oder Medikamentenproblem habe.

Angesichts der immer älter werdenden Gesellschaft werde die Anzahl der Betroffenen weiter zunehmen, warnte Dyckmans.

„Das sind alarmierende Zahlen“, sagte die FDP-Politikerin. Vor allem der unkontrollierte Konsum von Schlaf- und Beruhigungsmitteln sei für ältere Menschen besonders gefährlich. In Kombination mit Alkohol komme es zu einer Potenzierung der Wirkung und zu einer hohen Suchtgefahr.

Pflegepersonal soll sensibilisiert werden

Die Drogenbeauftragte forderte, die Sucht im Alter müsse mehr in den Fokus der Öffentlichkeit und der Fachleute gerückt werden. Auch die Hilfen müssten darauf ausgerichtet werden. In bereits angelaufenen Projekten geht es nach ihren Angaben zum Beispiel um die Sensibilisierung des Pflegepersonals für Suchtprobleme und um eine bessere Zusammenarbeit von Ärzten und Apothekern, um eine Medikamentenabhängigkeit zu verhindern.

Dyckmans kündigte an, dass die Sucht Älterer ein Schwerpunkt der neuen nationalen Strategie zur Drogen- und Suchtpolitik der Regierung sein wird. Der Plan soll im kommenden Jahr vorgelegt werden und das Programm aus dem Jahre 2003 ablösen.

Quelle und ausführlicher Bericht: Frankfurter Rundschau

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN