""

Jäger-Latein für Rollstuhlfahrer: So fange ich eine Frau

Jetzt wissen wir, warum uns alle schief angucken: Wieder einmal waren zwei ROLLINGPLANET-Bewohner verhaltensauffällig.

Lasso? Tausche Pferd gegen E-Rolli (Foto: sfi)

Lasso? Tausche Pferd gegen E-Rolli (Foto: sfi)

Die Methode kennen wir eigentlich nur von unseren jungen und ungestümen, männlichen ROLLINGPLANET-Kollegen, die auf der Jagd nach Frauen sind und sich das mühsame Flirten ersparen wollen: Pack das Lasso ein und auf geht’s!

Eine 72-jährige Dame stand in Dorsten (Nordrhein-Westfalen) auf dem Markt in der Nähe eines Cafes, als ein E-Rollstuhlfahrer an ihr vorbei fuhr. An seinem Rolli war eine zirka 5 Meter lange Hundeleine befestigt, an deren Ende ein großer schwarzer Hund (Komplize!) lief.

Allerorten fahrerflüchtige E-Rollis

Die Hundeleine spannte sich um das Knie der Dorstenerin und brachte sie zu Fall. Sie verletzte sich dabei und musste im Krankenhaus behandelt werden, wie die Polizei mitteilte. Ein Gast aus dem Cafe beobachte den Unfall, „sprach den Rollifahrer an, der sich jedoch aus dem Staub machte, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern“ (O-Ton Polizeibericht). Was unsere regelmäßigen Leser nun aber nicht besonders verwundert – sie wissen, dass fahrerflüchtige E-Rollstuhlfahrer auf dem ROLLINGPLANETen gang und gäbe sind.

Der Verursacher wird wie folgt beschrieben: männlich, zirka 18 bis 25 Jahre alt (aber nicht aus unserer Redaktion), dunkel gekleidet, eher klein. Er soll laute Musik gehört haben. Der Vorfall ereignete sich bereits am Freitag, 9. August 2013, doch erst gestern entschloss sich die Polizei zu einem Zeugenaufruf.

Auf die Autobahn verirrt

Ebenfalls verhaltensauffällig war gestern ein 93 Jahre alter Rollstuhlfahrer, der auf der Autobahn 31 im ostfriesischen Leer mehrere Autofahrer irritierte. Die alarmierten die Polizei. Zufällig habe auch eine Streife des Hauptzollamtes den Mann bemerkt, teilte die Polizei mit.

Die Beamten stoppten unseren Kollegen und brachten ihn mit seinem ebenfalls elektrisch betriebenen Rollstuhl zur Autobahnmeisterei. Von dort setzte der 93-Jährige seine Fahrt auf normaler Strecke fort. Warum er auf die Autobahn geraten war, blieb unklar.

(RP/PM/dpa)

On the road again

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN