Jetzt Geld beantragen: Tübingen unterstützt soziale Projekte für Inklusion

Insgesamt stehen in diesem Jahr 20.000 Euro städtische Fördermittel zur Verfügung.

Neckarbrücke in Tübingen (Foto: gimbild/pixelio.de)

Neckarbrücke in Tübingen (Foto: gimbild/pixelio.de)

Die Universitätsstadt Tübingen unterstützt soziale Projekte, die die Inklusion und Teilhabe von Menschen mit Behinderung in Tübingen verbessern. Vereine, Einrichtungen und Initiativen können daher einmalige Zuschüsse beantragen. Insgesamt stehen in diesem Jahr 20.000 Euro städtische Fördermittel zur Verfügung.

Interessierte sollten bis zum 31. März einen formlosen Antrag mit einer Projektbeschreibung und einem Finanzierungsplan stellen – per Post an die Koordinationsstelle für Seniorenarbeit und Inklusion der Universitätsstadt Tübingen, oder per E-Mail. Kontakte unter: Universitätsstadt Tübingen, Koordinationsstelle für Seniorenarbeit und Inklusion, Bei der Fruchtschranne 5, 72070 Tübingen oder an [email protected]

(RP/PM)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN