""

Jetzt schickt Allah einen AOK-Rollstuhlfahrer

„Das hat eine neue Qualität“: Ein deutschsprachiger Islamist wirbt im Internet um Kämpfer für den sogenannten Heiligen Krieg in Syrien.

Hayan M. feuert aus dem Rollstuhl (Foto: NDR)

Hayan M. feuert aus dem Rollstuhl (Foto: NDR)

Der Krieg in Syrien zieht immer mehr deutsche Islamisten an. Nach Informationen des NDR-Politikmagazins „Panorama 3“ kämpfen bereits einige von ihnen in Städten wie Homs und Aleppo. Dies bestätigte auf Nachfrage das Bundesamt für Verfassungsschutz. Genaue Zahlen gebe es aber derzeit nicht.

Erstmals hat sich nun ein deutschsprachiger Islamist direkt aus dem Bürgerkriegsgebiet gemeldet – ein Rollstuhlfahrer. In einem Internetvideo ruft Hayan M. deutsche Glaubensbrüder dazu auf, in den Dschihad, den Heiligen Krieg, nach Syrien zu ziehen: „Jeder Muslim, ich möchte ihm sagen, ihr sollt Dschihad machen! Nach Syrien fliegen! Und warum machst Du das nicht? Warum hilfst Du den Leuten hier nicht?“

Gotteskrieger im Rollstuhl

„Das hat eine neue Qualität“, heißt es in Sicherheitskreisen zu den Bildern. Botschaften wie diese – in deutscher Sprache, verknüpft mit der eindeutigen Absicht, Anhänger der Salafisten ins syrische Kampfgebiet zu locken –, habe es bisher nicht gegeben.

In dem Video wird der 38-jährige Hayan M. bei Kämpfen in der syrischen Stadt Homs gezeigt. Der Gotteskrieger mit Flecktarnjacke ist schwer verwundet, sein rechtes Bein wurde amputiert. Seine Kameraden schieben ihn im Rollstuhl an die Front. Geschützfeuer ist zu hören.

Deutscher Führerschein und AOK-Karte

Krankenversicherungs-Karte der AOK (Foto: NDR)

Krankenversicherungs-Karte der AOK (Foto: NDR)

Gemeinsam mit seinen Gefährten ruft er „Labbayk ya Allah“ – Gott zu Diensten. Dann feuert er mit einem russischen Maschinengewehr vom Typ PK, verschanzt hinter einer Mauer aus Sandsäcken, auf Soldaten Baschar Al-Assads.

Zum Beweis, dass er vor seinem Kampf in Deutschland gelebt hat, hält er seinen deutschen Führerschein und seine Krankenversicherungs-Karte der AOK in die Kamera. Zuletzt wohnte er offenbar im hessischen Kassel – mit deutscher Frau und zwei Kindern.

Die Sendung mit Ausschnitten des Videos wird am Dienstag (12. März), 21.15 Uhr, im NDR Fernsehen ausgestrahlt.

(PM)

Video

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN