""

Jetzt spricht Verena Bentele

Gestern wurde sie ernannt: Das erste Kurz-Interview mit der neuen Behindertenbeauftragten der Bundesregierung.

Kennen sich schon seit längerem: Die beiden Neuland-Experten Verena Bentele (2.v.l.) und Bundeskanzlerin Merkel (r.); links: Rodlerin Tatjana Hüfner (Archivfoto von 2010: Hannibal/dpa/lbn)

Kennen sich schon seit längerem: Verena Bentele (2.v.l.) und Bundeskanzlerin Merkel (r.); links: Rodlerin Tatjana Hüfner (Archivfoto von 2010: Hannibal/dpa/lbn)

Die blinde Biathletin Verena Bentele hat in ihrer Karriere als Sportlerin fast alles erreicht – als Behindertenbeauftragte betritt sie jetzt Neuland auf der großen politischen Bühne. Dennoch blickt sie der Aufgabe selbstbewusst entgegen: „Kommunikation, Teamarbeit und Ausdauer“ – diese Eigenschaften seien sowohl im Sport als auch in der Politik wichtig, sagt sie im Interview. Die Fragen stellte Jonas Schöll.

Sie haben als Sportlerin alles erreicht, doch Politik ist für Sie Neuland. Fühlen Sie sich der Aufgabe gewachsen?

Ja, ich fühle mich der Herausforderung gewachsen. Erfahrungen in der Landespolitik habe ich schon, aber die bundespolitische Bühne ist für mich Neuland, sehr spannendes Neuland. Ich werde von einem tollen Team unterstützt und wachse in viele Dinge mit Sicherheit noch hinein.

Künftig geht es nach oben: Verena Bentele im April 2011 in Berlin am Alexanderplatz bei einem Sprung von einem Hochhaus. Beim sogenannten Base-Flying war sie angeseilt und flog rund 100 Meter in die Tiefe. (Foto: Tobias Kleinschmidt dpa)

Künftig geht es nach oben: Verena Bentele im April 2011 in Berlin am Alexanderplatz bei einem Sprung von einem Hochhaus. Beim sogenannten Base-Flying war sie angeseilt und flog rund 100 Meter in die Tiefe. (Foto: Tobias Kleinschmidt dpa)

Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen Sport und Politik?

Kommunikation, Teamarbeit und Ausdauer. Diese Eigenschaften sind sowohl im Sport als auch in der Politik wichtig. Bei einer Bergbesteigung braucht man Ausdauer und einen festen Willen, das Ziel zu erreichen – das gilt auch für die Politik.

Sehen Sie Ihre Behinderung als Vor- oder Nachteil?

Ich denke, für meine Aufgabe ist meine Behinderung eher ein Vorteil. Ich bringe eine hohe Sensibilität für die Belange von Behinderten mit, weil sie mich selbst betreffen. Diese Erfahrung und Authentizität ist sicher für mein Amt gut. Für manche Aufgaben in der täglichen Arbeit brauche ich natürlich eine Assistenz, die mich unterstützt. Dann bekomme ich das alles gut hin.

Was sind Ihre politischen Ziele?

Ich freue mich, in den Dialog mit Menschen mit und ohne Behinderung zu treten. Ich möchte versuchen, die Barrieren in den Köpfen zu beseitigen und an guten Ideen zu arbeiten. Ein großes Thema ist die Inklusion. Auch das Bild von Menschen mit Behinderung in der Öffentlichkeit muss sich verändern, damit wir leichter aufeinander zugehen können.

(dpa)

Fakten zu Verena Bentele

Verena Bentele, von Geburt an blind, ist die erfolgreichste deutsche Behindertensportlerin aller Zeiten: Im Biathlon und im Langlauf hat sie zwölf Goldmedaillen gewonnen. Sie war von 1995 bis 2011 Mitglied der Nationalmannschaft im Skilanglauf und Biathlon. Bei den 10. Paralympischen Winterspielen gewann sie fünf Goldmedaillen.

Die Bundespolitik ist für sie Neuland, nur auf Landesebene konnte sie bislang in den Politikbetrieb schnuppern. So trat sie im Mai 2012 der SPD bei und war Mitglied der Bundesversammlung zur Wahl von Bundespräsident Joachim Gauck. Im bayrischen Landtagswahlkampf gehörte Bentele dem Team von SPD-Spitzenkandidat Christian Ude als Expertin für Sport und Behinderte an.

Geboren ist Bentele am 28. Februar 1982 in Lindau. Am Bodensee wuchs sie auf dem Demeterbetrieb ihrer Eltern auf, auf dem Äpfel und Hopfen angebaut werden. 2001 machte sie an der Blindenstudienanstalt in Marburg an der Lahn ihr Abitur und studierte dann an der Ludwig-Maximilians-Universität in München Neuere Deutsche Literatur mit den Nebenfächern Sprachwissenschaften und Pädagogik.

Ihre neue Aufgabe als Behindertenbeauftragte vergleicht Bentele mit einer „Bergbesteigung“. Sie weiß, wovon sie spricht: Sie hat einst den höchsten Berg Afrikas, den Kilimandscharo, bezwungen.


Verena Bentele
Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN