Jörg Pilawa hat ein rheumakrankes Kind – und eine Botschaft

Der Fernsehmoderator wird ein prominentes Gesicht der Deutschen Rheuma-Liga und will die Öffentlichkeit vor allem über eine Tatsache aufklären.

TV-Moderator Jörg Pilawa (Foto: Georg Wendt/dpa)

TV-Moderator Jörg Pilawa (Foto: Georg Wendt/dpa)

Es begann mit leichten Gelenkschmerzen, aber irgendwann wollte Nova, damals zwei Jahre alt, gar nicht mehr aufstehen. Ihre Eltern, Fernsehmoderator Jörg Pilawa und Ehefrau Irina, brachten ihr Kind ins Krankenhaus. Sie glaubten an einen Infekt, doch die Auskunft der Ärzte war deutlich dramatischer: Das Kind hatte eine chronische rheumatische Erkrankung.

Voriges Jahr sprach Moderator Jörg Pilawa erstmals öffentlich über die Erkrankung seiner Tochter Nova. „Für Eltern ist diese Diagnose zunächst ein Schock“, so der Entertainer. „Man weiß nicht, wie der Krankheitsverlauf sein wird. Wird es neue Schübe geben, nehmen die Schmerzen zu, sind andere Gelenke betroffen?“ Inzwischen weiß er: „Wir müssen unserer Tochter jede Woche eine Rheumaspritze geben. Sie bekommt ein Basismedikament, welches regulierend auf das Immunsystem wirkt. Freitag ist Spritzentag.“ Nova, erzählt der Vater, fühle sich nicht behindert. „Ihr tut halt manchmal etwas weh. Wir wollen nicht, dass sie sich als chronisch krank sieht und sich fühlt, als sei etwas nicht in Ordnung.“ Die Familie versuche, „ganz normal weiterzuleben“.

In Deutschland gibt es etwa 15.000 rheumakranke Kinder und Jugendliche. Pilawa hat sich jetzt entschlossen, die Deutsche Rheuma-Liga als Botschafter zu unterstützen (in den Jahren 2012 und 2013 war er auch ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch). Öffentlich verkündet wird dies am Dienstag kommender Woche in einer Hamburger Praxis für Physiotherapie, die auf die Behandlung von Rheuma spezialisiert ist. Dort wird Jörg Pilawa eine Gymnastikstunde mit rheumakranken Kindern besuchen. Der Fernsehmoderator hat angekündigt, dass er vor allem auf eine Tatsache hinweisen will: dass die chronische Krankheit jeden treffen kann – nicht nur alte Menschen.

(RP/PM)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN