""

Jugendliche attackieren 64-jährigen Rollstuhlfahrer? Alles erfunden!

Die Nachricht klang erschütternd: Eine Gruppe Halbwüchsiger zerrte einen Behinderten aus seinem Rollstuhl und verhöhnte ihn – ROLLINGPLANET hatte darüber berichtet. Doch jetzt stellt sich heraus: Die Geschichte war gelogen.

Wiesbaden (ho) – Der 64-jähriger Rollstuhlfahrer, der bei der Polizei angegeben hatte, am Montag vergangener Woche von mehreren Jugendlichen aus seinem Rollstuhl gezerrt und verletzt worden zu sein, hat die Unwahrheit gesagt.

Bei der Erstattung der Strafanzeige gab der Mann an, die jungen Leute hätten ihn sogar noch verletzt am Boden liegend verhöhnt. Bei einer weiteren Anhörung der Polizei verwickelte sich der Mann nun immer mehr in Widersprüche, worauf er schließlich einräumte, die Geschichte erfunden zu haben.

Seine Verletzungen seien zwar auf einen Sturz zurückzuführen, an dem jedoch niemand anderes als er selbst beteiligt gewesen sei. Wegen der falschen Angaben wurde gegen den Rollstuhlfahrer Strafanzeige wegen des Vortäuschens einer Straftat erstattet.

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN