""

Junioren-Rollstuhlbasketballer holen Silber in Dubai

Vorbereitung auf die WM: Beim 5th FaZZa International Tournament ist Leon-Ole Schöneberg von der SGK Heidelberg erfolgreichster deutscher Korbjäger.

Die deutsche U22 um Bundestrainer Peter Richarz (links) sowie Patrick Femerling und Stephen Arigbabu (Foto: DBB/BWA)

Die deutsche U22 um Bundestrainer Peter Richarz (links) sowie Patrick Femerling und Stephen Arigbabu (Foto: DBB/BWA)

Mit Silber kehrt die deutsche Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft der Junioren vom 5th FaZZa International Tournament (20. bis 24. April) aus den Vereinigten Arabischen Emiraten nach Hause zurück. Nach vier Erfolgen in der Vorrunde und im Halbfinale unterlag die Mannschaft von Bundestrainer Peter Richarz lediglich im Finale von Dubai der Türkei.

Zum Auftakt schlug der deutsche Nachwuchs die Auswahl des Irak klar mit 64:47 (13:11/2:19/50:36). Es folgten in der Vorrundengruppe A ein 77:32 (20:7/38:11/59:15)-Kantersieg über den Oman sowie ein 65:51 (12:12/33:26/47:40)-Erfolg über die japanischen Junioren.

Im Halbfinale traf Deutschland dann auf Kuwait. In einem physisch sehr intensiven Match behielt der amtierende Junioren-Europameister dabei erneut die Oberhand und zog mit einem 71:56-Erfolg gegen die Kuwaitis ins Endspiel des internationalen Turniers von Dubai ein.

Niederlage gegen WM-Gastgeber

Im Finale musste sich das deutsche Team dann allerdings dem kommenden U22 WM-Gastgeber Türkei mit 62:72 (13:20/33:34/50:58) geschlagen geben, nachdem die jungen Deutschen den Beginn ein wenig verschlafen hatten. Zwar kam die Mannschaft von Bundestrainer Richarz in der Folge besser ins Spiel, der Sieg ging jedoch verdient an die Türken.

Beachtlich war der dritte Platz für Irak. China war die einzige Mannschaft, der kein Sieg gelang.

10_L_SchoenebergDie erfolgreichsten deutschen Korbjäger waren der Heidelberger Leon-Ole Schöneberg (Foto) mit 97 Punkten und der ein Spiel weniger absolvierende A-Nationalspieler Thomas Böhme vom RSV Lahn-Dill mit 82 Zählern. „Das Turnier war eine wichtige Standortbestimmung für die WM im September und ein hervorragende Gelegenheit als Team enger zusammenzuwachsen“, so Peter Richarz kurz vor der Abreise aus den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Deutschland: Leon-Ole Schöneberg (97, SGK Heidelberg), Thomas Böhme (82, RSV Lahn-Dill), Jens-Eike Albrecht (68, Oettinger RSB Team Thüringen), Jan Sadler (45, Hannover United), Nico Dreimüller (35, 1. FC Kaiserslautern Rolling Devils), Michael Schmidt (4, Mainhatten Skywheelers), Philipp Schorp (3, RSKV Tübingen), Dominik Zielke (3, Köln 99ers), Christopher Huber (2, RSV Lahn-Dill), Lukas Jung (1. FC Kaiserslautern Rolling Devils), Tim Lange (Rolling Lions Dresden).

5th FaZZa International Tournament

Gruppe A

Japan – Oman: 61:28
Irak – Deutschland: 47:64
Japan – Irak: 47:49
Oman – Deutschland: 32:77
Irak – Oman: 78:34
Deutschland – Japan: 65:51

1. Deutschland 6:0/206:130
2. Irak 4:2/174:145
3. Japan 2:4/159:142
4. Oman 0:6/94:216

Gruppe B

China – Türkei: 20:89
VAE – Kuwait: 47:58
Kuwait – China: 86:48
Türkei – VAE: 72:36
VAE – China: 61:34
Kuwait – Türkei: 38:85

1. Türkei 6:0/246:94
2. Kuwait 4:2/182:180
3. VAE 2:4/144:164
4. China 0:6/102:236

Halbfinale

Türkei – Irak: 58:54
Kuwait – Deutschland: 54:71

Spiel um Platz 7

China – Oman: 44:47

Spiel um Platz 5

VAE – Japan: 52:46

Spiel um Platz 3

Kuwait – Irak: 58:76

Finale

Türkei – Deutschland: 72:62

(aj)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN