""

Kältestes Bernd-Best-Turnier aller Zeiten überstanden

Ein Rückblick auf den weltgrößten Rollstuhlrugby-Wettbewerb, der in Köln stattfand.

Das Bernd-Best-Turnier fand zum 15. Mal statt (Foto: Müller-Laschet/BBT)

Das Bernd-Best-Turnier fand zum 15. Mal statt (Foto: Müller-Laschet/BBT)

Vom 22.-24. März 2013 fand in Köln der weltgrößte Rollstuhlrugby-Wettbewerb statt – zum 15. Mal. Die Erfahrung der Macher war dem Bernd-Best-Turnier anzumerken. Kleinere Hürden wurden routiniert durch mehrere Hundert freiwillige Helfer aus dem Weg geräumt.

Das Bernd-Best-Turnier wird seit 1999 vom Rollstuhl-Club Köln e.V. ausgerichtet. Jährlich kommen bis zu 50 Teams in drei Sporthallen zusammen, um in vier Leistungsklassen und 100 Begegnungen die Sieger zu ermitteln. Dieses Jahr nahmen 44 Mannschaften teil.

Player’s Cup für den Nachwuchs

Mit dem Player’s Cup gab es in diesem Jahr eine neue Form der Nachwuchsförderung. 16 Teilnehmer nutzten das eintägige „Turnier im Turnier“, um ohne eigene Mannschaft Rollstuhlrugby zu erleben. Doch auch in anderen Teams konnte man zwölfjährige Talente erleben.

Lehrgang für 30 Schiedsrichter

Eine weitere Besonderheit stellte der im Rahmen des Bernd-Best-Turniers stattfindende Schiedsrichterlehrgang dar, an dem 30 Schiedsrichter aus elf Nationen teilnahmen. Der Kanadier Gilles Briere, Katja Geisen und Alexander Schreiner führten durch den Lehrgang, in dessen Rahmen sich neun Schiedsrichter zur internationalen Zertifizierung beworben hatten.

Gilles Briere zeigte sich in seiner Rede zur Siegerehrung erneut beeindruckt vom weltgrößten Rollstuhlrugby-Turnier und freut sich auf ein Wiedersehen. Weiterhin beehrte der Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes Friedhelm Julius Beucher das Bernd-Best-Turnier und fand anerkennende Worte.

Frostige Temperaturen, beste Stimmung

Kampf und Spannung begeisterten die Zuschauer (Foto: Müller-Laschet/BBT)

Kampf und Spannung begeisterten die Zuschauer (Foto: Müller-Laschet/BBT)

Auch die frostigen Außentemperaturen schadeten dem Spirit des 15. Bernd-Best-Turniers nicht. Die Stimmung auf der Spielerparty kochte wieder einmal über und am Finaltag mit vier Endspielen in den jeweiligen Leistungsklassen brodelte die Halle.

Belgier gewinnen Champions-League

Auf eine Gesangseinlage mussten die letztjährigen Gewinner der Champions-League The Reds 1 (Polen) in diesem Jahr verzichten. Die Flemish Lions (Belgien), deren letzte Finalteilnahme zwei Jahre zurückliegt, überragten mit einem deutlichen Endstand von 46:39. Die London Lions auf dem 3. Platz konnten sich verbessern genauso wie Te Waka Hou aus Neuseeland, die auf dem 4. Platz gegenüber 2011 deutlich besser abschnitten.

In der Professional-League war Titelverteidiger Koblenz Speedos 1 angetreten zu gewinnen. Doch der Bernd-Best-Turnier-Neuling CAPSAAA 1 aus Frankreich war personell gut aufgestellt und dominierte das Spiel mit einem Endstand von 51:47. Im kleinen Finale setzten sich die Prague Robots mit vier Punkten gegen die erste Mannschaft der Gaelic Warriors durch (43:39).

Obwohl die FHI Falcons (Dänemark) im Vorjahr noch in der Basic-League gestartet waren, schafften sie es ins Finale der Advanced-League. Die Scorpions 1 (Niederlande) wollten ihren 5. Platz unbedingt verlassen. Trotz hartem Kampf mussten sie sich aber schließlich deutlich geschlagen geben (Endstand 48:54). Platz 3 ging an die französischen Black Mambas, die sich mit 58:50 gegen die Greifswalder Rollmöpse 1 durchsetzten.

Termin für 2014 steht schon fest

In der Basic-League schließlich überraschten die Sitting Eagles aus Tschechien mit einem überragenden Turniersieg gegen den Hamburger SV 1 (45:29). Die Plätze 3 und 4 gingen an die starken Upper Austria und die Gaelic Warriors 2 (Endstand 29:24).

Weitere Informationen und alle Ergebnisse unter www.bernd-best-turnier.de

Das 16. Bernd-Best-Turnier findet vom 11.-13. April 2014 statt.

(PM)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN