Kalifornien: Blutbad in Sozialeinrichtung für Menschen mit Behinderung

Unbekannte erschießen mindestens 14 Menschen im Inland Regional Center.

Polizisten sichern den Tatort ab. (Foto: Doug Saunders/Los Angeles News Group/dpa)

Polizisten sichern den Tatort ab. (Foto: Doug Saunders/Los Angeles News Group/dpa)

Bei einer schweren Schießerei in der kalifornischen Stadt San Bernardino hat es zahlreiche Opfer gegeben. Die Polizei berichtete in einer ersten offiziellen Stellungnahme von mindestens 14 Toten und ebenso vielen Verletzten, die in umliegende Krankenhäuser gebracht wurden. Den Angaben zufolge sollen bis zu drei Schützen das Bürogebäude gestürmt haben, in dem sich eine Beratungs- und Sozialeinrichtung für Menschen mit Behinderung befindet. Eine Polizeisprecherin sagte, die Angreifer hätten „militärähnliche“ Kleidung getragen. Wie die „Los Angeles Times“ berichtet, schossen die Unbekannten möglicherweise auf eine Gruppe Angestellte, die an einer Weihnachtsfeier teilnahmen.

Der erste Hilferuf bei der Polizei sei um 11 Uhr Ortszeit eingegangen. Die Täter seien in einem schwarzen Sportgeländewagen geflohen und weiterhin auf der Flucht. Öffentliche Gebäude im Umkreis wurden geschlossen. Die „Los Angeles Times“ berichtete unter Berufung auf eine Polizeisprecherin, der oder die Täter seien schwer bewaffnet und trügen möglicherweise schusssichere Westen. Zum genauen Hergang oder einem Motiv gab es zunächst keine Angaben.

Die 210.000-Einwohner-Stadt San Bernardino liegt etwa eine Autostunde östlich von Los Angeles entfernt. In dem Gebäude befindet sich das Inland Regional Center, eine staatliche Einrichtung für Menschen mit Behinderung. In dem Center wird die Betreuung von Menschen mit Entwicklungsverzögerungen koordiniert. Die mehr als 670 Mitarbeiter bieten Programme für 30.000 Menschen an – vom Neugeborenen bis hin zu Senioren. Der Komplex wurde evakuiert.

(RP/mit Materialien von dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN