Kaugummikauen schützt im Alter die Zähne

Über diesen Bericht freuen sich Wrigley & Co. – die uns aber dafür nicht bezahlt haben.

Kaugummi-Kunst der Frankfurter Künstlerin Simone Decker auf der Art Biennale in Venedig, 2009. (Foto: Simone Decker)

Kaugummis schützen im Alter die Zähne. Das Kauen regt den Speichelfluss an, was dazu beiträgt, Zähne und Zahnfleisch gesund zu halten. Darauf weist die Initiative Prodente aus Köln hin. Junge und alte Menschen, die ihren Kaugummi auf die Straße spucken, sind ein echtes Ärgernis für Rollstuhlfahrer, wenn plötzlich das klebrige Zeug an den Rädern hängt. Darauf weist ROLLINGPLANET aus München hin.

Ältere Menschen nähmen ihren Durst nicht mehr so stark wahr – das führt oft zu einem trockenen Mund. Deshalb sollten Senioren häufiger zu zuckerfreien Kaugummis greifen. Speichel erfülle mehrere wichtige Funktionen: Er hat eine antibakterielle Wirkung, neutralisiert schädliche Säuren im Mund und gleicht Mineralverluste im Zahnschmelz aus.

Täglich mindestens zwei Liter Wasser

Um einem trockenen Mund vorzubeugen, stellen sich Menschen über 60 am besten immer eine Flasche Wasser ohne Kohlensäure sichtbar und trinkbereit hin. Vor jeder Mahlzeit empfiehlt es sich, ein Glas voll zu trinken. Täglich sollten es insgesamt mindestens zwei Liter sein. Die Initiative rät auch zu Obst und Gemüse mit einem hohen Wasseranteil.

Darüber hinaus sei es wichtig, im Alter schädlichen Zucker wegzulassen, etwa im Kaffee oder Tee. Auch sollten Senioren Zucker seltener zu sich nehmen: Es sei besser, einmal am Tag ein Stück Torte zu essen als über den ganzen Tag verteilt eine Tafel Schokolade zu naschen. Senioren achten am besten auch auf versteckten Zucker in Konserven und salzhaltigen Snacks. Obstsäfte sollten sie verdünnen.

Richtiges Kauen und Beißen wichtig

Um Zahn und Zahnfleisch gesund zu halten, ist außerdem richtiges Kauen und Beißen wichtig. Ältere Menschen sollten ihre Kauleistung trainieren, empfiehlt Prodente. Dazu seien etwa bissfestes Obst und Gemüse, Käse oder Vollkornbrot geeignet. Senioren griffen wegen bestehender Zahnprobleme oft zu weichen Speisen wie Weißbrot, gekochtem Gemüse oder Püree. Gerade solches Essen biete Bakterien aber eine gute Nahrungsgrundlage.

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN