„(K)ein besonderes Bedürfnis“: Über Liebe und das erste Mal

ZDF startet mit einem Dokumentarfilm über einen Autisten und eine Sexualbegleiterin die dreiteilige Reihe „Das kleine Fernsehspiel: Barrierefrei“.

Enea, Carlo und Alex (v.l.n.r.) unterwegs auf ihrem Road Trip (Foto: ZDF/ Julian Elizalde)

Enea, Carlo und Alex (v.l.n.r.) unterwegs auf ihrem Road Trip (Foto: ZDF/ Julian Elizalde)

Die Suche nach der großen Liebe ist für den 29-jährigen Enea eine Herzensangelegenheit. Aber die Richtige hat der Autist noch nicht gefunden. Doch das soll sich ändern, wie der mehrfach preisgekrönte Dokumentarfilm „(K)ein besonderes Bedürfnis“ am Montag, 5. Oktober 2015, 00.15 Uhr, im ZDF zeigt. Der Film bildet den Auftakt der dreiteiligen Reihe „Das kleine Fernsehspiel: Barrierefrei“.

„(K)ein besonderes Bedürfnis“

Enea will eine Freundin finden zum Tanzen, Küssen und für alles andere, auch für das „erste Mal“. Auf der Suche nach der großen Liebe machen sich Enea und seine Freunde Carlo und Alex mit dem VW-Bus auf den Weg durch Europa und finden letztlich mehr, als sie sich erhofft hatten. In einem Bordell soll die richtige Frau für Enea gefunden werden. Doch ihn verlässt der Mut. Im „Institut zur Selbst-Bestimmung Behinderter“ lernt er schließlich mit Hilfe einer Sexualbegleiterin, wie es sich anfühlt, eine Frau zu berühren und von ihr berührt zu werden.

ZDFkultur wiederholt den Film am Freitag, 9. Oktober 2015, 20.15 Uhr.

„Be My Baby“ und „Wärst du lieber tot“

Am Montag, 12. Oktober 2015, 0.20 Uhr, zeigt das ZDF als zweiten Film der Reihe den mehrfach preisgekrönten Spielfilm „Be My Baby“, in dem es um den Kinderwunsch einer jungen Frau mit Down-Syndrom geht. In „Wärst du lieber tot“ begleitet Christina Seeland am Montag, 19. Oktober 2015, 00.20 Uhr, sechs Schwerstbehinderte zwischen 35 und 57 Jahren. Christina Seeland erhielt für diesen Film 2011 unter anderem den Deutschen Fernsehpreis für die beste Dokumentation.

(RP/PM)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN