""

Kiera: Profi-Tänzerin ohne Arme und Beine

Doku über ein Mädchen, das nie an seinen Träumen zweifelte.

Die beiden Schwestern Kiera und Uriah Brinkley (Foto: SEL)

Die beiden Schwestern Kiera und Uriah Brinkley (Foto: SEL)

Aufgrund einer bakteriellen Infektion mussten der zweijährigen Kiera Brinkley (stammt aus Portland im Nordwesten der Vereinigten Staaten) die Arme von den Händen bis zu den Ellenbogen und die Beine amputiert werden.

Ungeachtet dessen wollte die heute 20-Jährige stets Tänzerin werden. Ihren Traum hat sie realisiert: Sie ist Mitglied einer Profitruppe in ihrer Heimatstadt geworden. Gemeinsam mit ihrer einen Monat jüngeren Halbschwester Uriah choreografierte sie zudem die Performance „Soar“ (Hochfliegen, Aufsteigen). Zwei Jahre lang wurden die beiden dabei von Regisseurin Susan Hess Logeais mit der Kamera begleitet.

(ag)

Meet Kiera and Uriah – SOAR Documentary from Susan Hess Logeais on Vimeo.

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN