""

Kirsten Bruhn verabschiedet sich mit zwei WM-Titeln von der Weltkonkurrenz

In Montréal sind die Titelkämpfe der Schwimmer zu Ende gegangen: 5 x Gold, 6 x Silber und 1 x Bronze für Deutschland.

Kirsten Bruhn in "Gold"

Kirsten Bruhn in „Gold“

„Gold – Du kannst mehr als Du denkst“ heißt der Film über drei Paralympics-Athleten von drei Kontinenten, der im Februar in die Kinos kam. Hauptdarstellerin war (gemeinsam mit dem blinden Marathonläufer Henry Wanyoike aus Kenia und dem australischen Rennrollstuhl-Fahrer Kurt Fearnley): Kirsten Bruhn.

Gold – das war auch das Motto der Schwimmerin bei ihren letzten Weltmeisterschaften der Behinderten (IPC Swimming World Championships, 12.-18.08.2013, Kanada). Die 43-Jährige holte bei den am Sonntag (Ortszeit) in Montréal zu Ende gegangenen Welttitelkämpfen zwei Mal Gold – den Titel über 100 Meter Brust und 100 Meter Rücken (ihre Spezialstrecke).

Die dreimalige Paralympicssiegerin (2004, 2008 und 2012), die wegen einer inkompletten Querschnittslähmung infolge eines Motorradunfalls seit 1991 im Rollstuhl sitzt, will sich nun mehr ihrem Privatleben widmen. Ihr letzter Wettkampf soll die EM 2014 sein – ein Rückzug in Raten und nach Plan, den sie bereits nach den Paralympics 2012 in London ankündigte.

Gold – und mehr als Du erwartest

„Die beiden Medaillen bedeuten einen schönen und kaum besseren Abschied von der Weltkonkurrenz, als ich ihn mir hätte wünschen können und schon gar nicht erwartet habe“, sagte Kirsten Bruhn in einem Interview: „Im Wasser genieße ich die Leichtigkeit außerhalb des Rollstuhls“.

Am Sonntag sicherten sich Daniela Schulte (200 Meter Lagen) und Emely Telle (100 Meter Brust) Silber. Bronze holten Tanja Gröpper (100 Meter Freistil) und Vera Thamm (50 Meter Schmetterling). Insgesamt gewannen die Deutschen bei der WM fünfmal Gold sowie jeweils sechsmal Silber und Bronze und landeten in der Nationenwertung auf Rang zwölf.

(RP/dpa)



Schwimm-Weltmeisterschaften Montreal 2013
Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN