""

Köln mit Rollstuhl, Rollator oder Kinderwagen erkunden

Ein neuer Stadtplan zeigt, wie sich der Dom, das Hstorische Museum und andere Sehenswürdigkeiten barrierefrei erreichen lassen.

Ausschnitt aus dem neuen Kölner Stadtplan

Potsdam, das barrierefreie Touren zu unterschiedlichen Themen anbietet, hat es vorgemacht, der einwohnerstärkste Ort Nordrhein-Westfalens griff die Idee nun auf: KölnTourismus entwickelte gemeinsam mit dem Büro der Behindertenbeauftragten der Stadt den Stadtplan „Köln für alle – Barrierefreie Spaziergänge durch die Altstadt“, der kostenlos erhältlich ist. Das Angebot richtet sich nicht nur an Rollstuhlfahrer, sondern auch an Menschen mit Rollatoren oder Familien mit Kinderwagen.

Der Stadtplan (Druckauflage: 5.000 Exemplare) enthält zwei farblich unterschiedlich gekennzeichnete Touren durch die Kölner Innenstadt, die auf Barrierefreiheit geprüft wurden. Tour 1 (Gehzeit ca. 60-90 Minuten, ca. 2.500 Meter) gilt Kölner Highlights wie dem Kölner Dom, dem Historischen Rathaus, dem Willy-Millowitsch-Denkmal und weiteren zentral gelegenen Sehenswürdigkeiten. Tour 2 (30-45 Minuten, ca. 1.300 Meter) führt entlang der alten Stadtmauer durch das Historische Köln.

Wenn der Kölner Plan gut angenommen wird, so die Herausgeber, „bestehen Überlegungen, weitere barrierefreie Spaziergänge zu erarbeiten und zu veröffentlichen.“

Der Plan lässt sich auch downloaden: KölnTourimus

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN