Kommt Ihr nicht mit Medaillen heim, haut Euch der Stahlknecht

Habt eine gute Reise, liebe Paralympics-Teilnehmer: Ilke Wyludda und fünf andere Sportler aus Sachsen-Anhalt machen den Anfang – sie werden heute vom Innenminister verabschiedet.

Ilke Wyludda (Foto: dpa)

Sachen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) verabschiedet heute um 10:30 Uhr die Paralympics-Teilnehmer seines Bundeslandes.

Zu den Aktiven gehören die Magdeburger Handbikerin Andrea Eskau, die schon vor vier Jahren in Peking im Einzelzeitfahren paralympisches Gold holte, sowie der 55 Jahre alte Kugelstoßer Ulrich Iser, der zum vierten Mal bei Paralympics startet. Diskuswerfer Ali Ghardooni holte in Peking einen vierten Platz.

Paralympic-Neulinge sind die 22 Jahre alte Speerwerferin Marie Brämer-Skowronek und der Ruderer Tino Kolitscher (37). Diskuswerferin Ilke Wyludda stellt sich nach ihrer Beinamputation der paralympischen Konkurrenz. Im Diskuswerfen hatte sie 1996 den Olympiasieg geholt.

Die Paralympics finden vom 29. August bis zum 9. September nach den Olympischen Spielen (27. Juli bis 12. August) statt.

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN