Kompakt: 6 x Malaria & Reise

Die Infektionskrankheit ist lebensgefährlich. Reisende können sich aber durch eine Prophylaxe schützen. Was Urlauber wissen sollten.

In der Demokratischen Republik Kongo gibt es die meisten Malaria-Erkrankungen – 6,7 Mio. Fälle im Jahr (Stand: 2013, statista) (Foto: Wikipedia/Vberger, Gemeinfrei)

In der Demokratischen Republik Kongo gibt es die meisten Malaria-Erkrankungen – 6,7 Mio. Fälle im Jahr (Stand: 2013, statista) (Foto: Wikipedia/Vberger, Gemeinfrei)

Bookmark-100ROLLINGPLANET KOMPAKT: Auf einen Blick – alle wichtigen Infos zu einem aktuellen Thema

Malaria ist tödlich. In Afrika etwa sterben jedes Jahr knapp 440.000 Menschen an der Infektionskrankheit. Wer aus Europa in dieses oder in ein anderes Malaria-Verbreitungsgebiet reist, hat in der Regel das Geld, um sich mit Medikamenten zu schützen. Wie das geht, erklärt Prof. Gerd Burchard vom Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin in Hamburg .

1. Wo ist Malaria verbreitet?
2. Wo sollte ich eine Malaria-Prophylaxe machen?
3. Wie sieht die Prophylaxe aus?
4. Welche Nebenwirkungen gibt es?
5. Zahlt die Krankenkasse die Medikamente?
6. Was kann ich als Reisender sonst tun?

(dpa/tmn)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN