Kompakt: 7 Fakten zu den neuen Facharztterminen

Bekommen nun endlich auch alle Kassen-Patienten schnell ihren Spezialisten? Die wichtigsten Fragen und Antworten. Von Sandra Trauner und Ruppert Mayr

Eigentlich wollten die Ärzte nicht so richtig ran an das Thema. Sie lehnen die ihnen vom Gesetzgeber aufgedrückten Terminservicestellen ab. Politik und Krankenkassen wollen deshalb genau beobachten, wie die Neuerung für Kassen-Patienten anläuft. (Foto: Ligamenta Wirbelsäulenzentrum/pixelio.de)

Eigentlich wollten die Ärzte nicht so richtig ran an das Thema. Sie lehnen die ihnen vom Gesetzgeber aufgedrückten Terminservicestellen ab. Politik und Krankenkassen wollen deshalb genau beobachten, wie die Neuerung für Kassen-Patienten anläuft. (Foto: Ligamenta Wirbelsäulenzentrum/pixelio.de)

Bookmark-100ROLLINGPLANET KOMPAKT: Auf einen Blick – alle wichtigen Infos zu einem aktuellen Thema

Am Montag, 25. Januar 2016, geht’s los. Dann müssen die neuen Terminservicestellen der 17 regionalen Kassenärztlichen Vereinigungen gesetzlich Versicherten innerhalb von vier Wochen einen Termin bei einem Facharzt verschaffen – wenn die Patienten das wünschen. Mit Spannung wird erwartet, ob die Ärzteschaft die ungeliebte Regelung vernünftig umsetzt.

1. Wie funktionieren die Terminservicestellen?
2. Und wenn es doch nicht klappt?
3. Wer darf sich an die Servicestelle wenden?
4. Wie weit darf der Facharzt entfernt sein?
5. Wie lange sind die Wartezeiten für Patienten derzeit?
6. Was bemängeln die Kritiker?
7. Was sagen die Befürworter?

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN