Kompakt: Finger weg von Abszessen!

Nicht immer ist eine Eiterbeule harmlos – ganz im Gegenteil. 7 Fragen & Antworten. Von Sabine Meuter

Kein harmloser Pickel: Abszesse können zu Blutvergiftung führen. Kleinere Eitelbeutel kann man auch selbst behandeln. Aber Rumdrücken oder Aufstechen ist tabu. (Foto: dpa)

Kein harmloser Pickel: Abszesse können zu Blutvergiftung führen. Kleinere Eitelbeutel kann man auch selbst behandeln. Aber Rumdrücken oder Aufstechen ist tabu. (Foto: dpa)

Bookmark-100ROLLINGPLANET KOMPAKT: Auf einen Blick – alle wichtigen Infos zu einem aktuellen Thema

1. Worum geht es?
2. Was führt überhaupt zu einem Abszess?
3. Wann sollte man abwarten und wann zum Arzt?
4. Können kleinere Abszesse auf der Haut selbst therapiert werden?
5. Und was ist, wenn der Abszess sich nicht von alleine entleert?
6. Gibt es auch rezeptfreie Medikamente gegen Abszesse?
7. Was kann man vorbeugend gegen Abszesse tun?

(dpa/tmn)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN