""

Kunstsammlungen bieten mehr Barrierefreiheit für Behinderte

Museen im Dresdner Residenzschloss erweitern ihr Angebot für gehörlose und blinde Menschen.

Videoguide mit Gebärdensprache (Foto: Acoustiguide GmbH)

Videoguide mit Gebärdensprache (Foto: Acoustiguide GmbH)

Menschen mit Behinderung haben künftig besseren Zugang zu den Museen im Dresdner Residenzschloss. Dies teilten heute die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) mit. SKD-Generaldirektorin Marion Ackermann sprach von einem weiteren Schritt zur Barrierefreiheit in den Kunsthäusern. Die Inklusionsprojekte seien zusammen mit Menschen entwickelt und realisiert worden, „die es angeht“. So habe ein ehrenamtliches Gremium 2011 den Museumskomplex kritisch überprüft. Im einzelnen handelt es sich um folgende neue Angebote:

Barrierefreie Audioguides

Angeboten werden ab sofort drei verschiedene barrierefreie Audioguides, die ohne Aufpreis im Residenzschloss erhältlich sind: Ein Multimediaguide für Gehörlose mit Gebärdensprach-dolmetscher, ein audiodeskriptiver Guide für Blinde und Sehgeschädigte sowie ein Guide in Leichter Sprache. Somit wird unumschränkt allen Besucherinnen und Besuchern der Zugang etwa zum Historischen sowie Neuen Grünen Gewölbe oder zur Türckischen Cammer erleichtert. Die Audioguides wurden von Acoustiguide in Berlin angefertigt.

Begleitbuch für Blinde und Sehbehinderte

Ein Begleitbuch für Blinde und Sehbehinderte im DIN A3-Format unterstützt die Orientierung im Residenzschloss durch taktile Grundrisse von allen Etagen und Museen sowie durch jeweils drei auf Schwellpapier aufgedruckte Objekte jedes Museums. Aus der Sammlung des Kupferstich-Kabinetts sind zusätzlich Druckgrafiken abgebildet, die einen Zugang zu den Kunstformen des Tiefdrucks als Radierung und Kaltnadelradierung sowie des Hochdrucks als Holzschnitt ermöglichen. Informationen zu den Ein- und Ausgängen, Sitzgelegenheiten und den Standorten der Vitrinen erleichtern die Raumwahrnehmung. Die insgesamt zehn Exemplare liegen zur kostenlosen Ausleihe aus. Das taktile Begleitbuch wurde von der Deutschen Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig (DBZ) angefertigt.

Schlossmodell

Ein 1,50 x 1,50 m großes Bronzemodell des Residenzschlosses wird voraussichtlich im Herbst 2017 fertig gestellt werden. Das Modell macht den gesamten Komplex insbesondere für Blinde und Sehgeschädigte von den Fassaden über die Dachkonstruktionen inklusive der Sgraffito-Malerei im Innenhof des Residenzschlosses erfahrbar. Das Schlossmodell wurde von der Kunstgießerei Pfeifer in Stadtallendorf in Hessen angefertigt.

(RP/PM)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN