Kurzsichtige haben erhöhtes Risiko für grünen Star

Heimtückisch: Glaukom verursacht keine Schmerzen und wird deshalb oft jahrelang nicht erkannt – Schäden lassen sich nicht rückgängig machen.

Kurzsichtige Menschen sollten ihre Augen auf Glaukom überprüfen lassen (Foto:  CFalk/pixelio.de)

Kurzsichtige Menschen sollten ihre Augen auf Glaukom überprüfen lassen (Foto: CFalk/pixelio.de)

Kurzsichtige und Ältere haben ein erhöhtes Risiko für die Augenkrankheit Glaukom. Gleiches gilt für Menschen, die einen erhöhten Augeninnendruck oder Betroffene in der Familie haben. Darauf weist der Berufsverband der Augenärzte hin.

Ein Glaukom – auch grüner Star genannt – verursacht keine Schmerzen, deshalb bleibt die Augenkrankheit oft jahrelang unbemerkt. Zunächst bemerken Betroffene meist Ausfälle am Rand des Gesichtsfeldes. Bereits entstandene Schäden lassen sich nicht rückgängig machen. Früh erkannt, kann das Sehvermögen aber etwa durch spezielle Augentropfen oder einen Eingriff oft erhalten werden.

(dpa/tmn)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN