""

Lady Gaga: Sorry, für uns ist das nur ein Oma-Rollstuhl

Der Superstar rollt nach seiner Hüft-OP mit einer Sonderanfertigung aus 24-karätigem Gold durch die Gegend.

Lady Gaga in ihrem neuen Rollstuhl (Foto: Asam)

Lady Gaga in ihrem neuen Rollstuhl (Foto: Asam)

Neulich hat ROLLINGPLANET bereits die glamourösen Rollstühle der Push Girls bewundert. Quickie und Colours in Motion sind zwei so angesagte Lifestyle-Produkte für Rollis. Aber mit Lady Gaga (26) werden wir damit natürlich trotzdem nicht mithalten können: Die rollt nach ihrer Hüft-OP (Riss der Gelenklippe an der rechten Hüfte) in einem sonderangefertigten Gefährt aus 24-karätigem Gold herum. Ganz neu ist die Idee allerdings nicht: Der seit einem Attentat 1978 querschnittgelähmte Verleger Larry Flint („Penthouse“) fährt zu besonderen Anlässen gerne in einem vergoldeten Rollstuhl vor.

„Emma“, wie Lady Gaga ihren bisherigen Stuhl nannte, auf den sie vorübergehend schon vor der Operation angewiesen war, musste dafür in die Abstellkammer. Ihr neuer Vierroller hat laut Medienberichten einen weichen Ledersitz, den man zurückklappen kann, gepolsterte Armlehnen, schicke Fußlehnen und ein abnehmbares Lederdach. Dieses soll die Pop-Diva vor fiesem Wind und Regenböen schützen. Die Klatschpresse ist nun von diesem Rollstuhl ganz begeistert – ROLLINGPLANET findet dagegen: Der sieht doch aus wie ein echter Oma-Roller.

Ein „Triumphwagen“

Sieht so wirklich ein Triumphwagen aus?

Sieht so ein Triumphwagen aus?

Auch die Speichen sind vergoldet

Auch die Speichen sind vergoldet

Ken Hananya Borochov, Modedesigner aus New York (MORDEKAI) und „Personal Shopper“, entwarf Lady Gagas goldenen Luxus-Rollstuhl binnen einer Woche. „Ich habe nicht damit gerechnet, dass ich angerufen werde, um einen Rollstuhl zu designen. So etwas habe ich vorher noch nie gemacht“, erklärte Borochov. „Aber ich nehme immer gerne neue Herausforderungen an und war ganz aufgeregt, etwas zu kreieren, dass ich nun liebevoll den ,Triumphwagen‘ nenne, einen Rollstuhl, der zu einer Königin passt.“

Die „Königin“ musste wegen der Operation ihre „Born This Way Ball“-Tour in den USA und Kanada absagen. Dadurch entstand ein Millionenschaden. Doch Gaga scheint gut versichert zu sein, für ihre rollende Sänfte jedenfalls scheint noch Geld da zu sein.

Lady Gaga bei ihrer abgebrochenen „Born This Way Ball"-Tour

Lady Gaga bei ihrer abgebrochenen „Born This Way Ball“-Tour

(RP)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN