Lebenshilfe-Verband fordert bessere Betreuung für ältere Behinderte

„Die Rahmenverträge sind 20 Jahre alt. Seither hat sich aber viel getan.“

Verbandsvorsitzende Hannelore Lüdtke kritisiert Kostenträger (Foto: Lebenshilfe)

Verbandsvorsitzende Hannelore Lüdtke kritisiert Kostenträger (Foto: Lebenshilfe)

Der Landesverband der Lebenshilfe Mecklenburg- Vorpommern beklagt eine mangelnde Bereitschaft der Kostenträger, die Personalschlüssel in der Behindertenbetreuung an die veränderten Bedingungen anzupassen. „Die Rahmenverträge sind 20 Jahre alt. Seither hat sich aber viel getan“, begründete Verbandsvorsitzende Hannelore Lüdtke am Donnerstag in Schwerin die Forderung nach mehr Fachkräften.

Viele Behinderte lebten heute in ihrer eigenen Wohnung und würden ambulant betreut. In den Wohnheimen seien meist nur noch schwerst- und mehrfachbehinderte Menschen untergebracht. „Und dann kommen jetzt immer mehr ins Rentenalter und bedürfen umfassenderer Hilfe“, erklärte Lüdtke weiter. Von derzeit etwa 100 wachse die Zahl der Rentner in den Einrichtungen der Lebenshilfe bis 2025 auf knapp 1000. Darauf habe der Verband in Schreiben hingewiesen, die Reaktionen vom Landessozialministerium, von Sozial- und Pflegekassen aber seien bisher alle „unbefriedigend“ gewesen.

Die 1990 zunächst als Elterninitiative gegründete Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung feiert am Samstag in Schwerin ihr 25-jähriges Bestehen. Der Verband ist nach Angaben von Lüdtke inzwischen Träger von landesweit zwölf Wohnstätten, ebenso vielen Kitas und Frühförderstätten. In sechs Werkstätten und zwei Integrationsbetrieben gehen zudem rund 3200 Menschen mit Behinderung einer Arbeit nach. Die Lebenshilfe gilt nach der Diakonie als zweitgrößter Träger der Behindertenförderung im Nordosten.

(dpa/mv)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN