""

Leichtathletik-WM: Martina Willing holt Deutschlands erstes Gold in Lyon

Drei weitere Medaillen für unser Team: Marc Schuh, David Behre, Heinrich Popow. Oliveira knackt zweiten Pistorius-Weltrekord.

Martina Willing freut sich über ihren Erfolg (Foto: DBS)

Martina Willing freut sich über ihren Erfolg (Foto: DBS)

Die dreimalige Paralympics-Siegerin Martina Willing gewann am Sonntag bei der WM der paralympischen Leichtathleten in Frankreich den ersten Titel für das deutsche Team. Die 53-jährige Sportlerin vom SC Potsdam setzte sich mit 9,03 Metern und 950 Punkten, einem neuen Meisterschaftsrekord, im Kugelstoßen der gemischten Klasse 55/56/57 durch.

Marianne Buggenhagen, mit 60 Jahren ein „Urgestein“, schrammte als Vierte (7,70 m; 850 Punkte) am Podest vorbei. „Nach einer Schulteroperation im Dezember fehlt mir noch die Kraft für das Kugelstoßen – ich muss das akzeptieren, auch wenn es mir schwer fällt“, so die Berlinerin, die ihre Chancen bei dieser Weltmeisterschaft eher im Diskuswerfen sieht.

Der zweite Tag der Titelkämpfe brachte noch drei weitere Medaillen für Schwarz-Rot-Gold. Rollstuhlsprinter Marc Schuh (TV Herkenrath) holte in der Klasse T54 in 47,52 Sekunden über 400 Meter Silber. Nur der Schweizer Marcel Hug (47,15 sec; Meisterschaftsrekord) war schneller

Zweimal Bronze nach Leverkusen

Prothesensprinter David Behre (TSV Bayer 04 Leverkusen) schaffte es im 200-Meter-Rennen der Klasse T43 als Dritter auf das Podest. Mit einer Zeit von 23,45 Sekunden lag er hinter dem Weltrekord laufenden Brasilianer Alan Oliveira (20,66 sec) und dem US-Amerikaner Blake Leeper (21,78 sec).

Oliveira hat damit innerhalb von fünf Wochen den zweiten Pistorius-Weltrekord geknackt. Anfang Juni hatte der 20-Jährige Oliveira, der mit Blick auf die Paralympics 2016 in Rio de Janeiro als neuer Star der Szene aufgebaut werden soll, Pistorius in Berlin bereits die Bestzeit über 100 m entrissen und auf 10,77 Sekunden verbessert.

Im Weitsprung (T42) holte Behres Vereinskollege Heinrich Popow mit 5,96 Metern Bronze. Nur zwei Zentimeter fehlten ihm zum zweitplatzierten US-Amerikaner Rudy Garcia-Tolson (5,98 m). Der Japaner Atsushi Yamamoto siegte mit 6,11 Metern.

(RP)


Leichtathletik-WM 2013 in Lyon (19.-28.07.2013)
Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN