""

Liebe Amanda Seyfried, bei ROLLINGPLANET findest Du bestimmt Deinen Traummann

Schauspielerin und Sängern Amanda Seyfried

Falls du demnächst mal einen neuen Kerl brauchen solltest: Als Tochter einer Ergotherapeutin bist du doch sicherlich offen für eine Beziehung mit einem behinderten Mann. ROLLINGPLANET-Kandidaten sollten sich aber nicht zu früh freuen: Sie müssen verdammt gut küssen können.

Energiebündel Amanda Seyfried findet, dass es sich lohnen kann, Geduld zu haben – vor allem bei der Suche des Traummanns…

Die 26-jährige US-amerikanische Schauspielerin begann ihre Karriere als Kindermodel. Ihr Durchbruch als Darstellerin gelang Seyfried 2004 mit der Teenie-Komödie „Girls Club – Vorsicht bissig!“. In dem Kinofilm „Alpha Dog – Tödliche Freundschaften“ war sie 2006 erstmals an der Seite von Justin Timberlake zu sehen. Jüngst standen beide wieder gemeinsam vor der Kamera: Neben Timberlake spielte sie „In Time – Deine Zeit läuft ab“ (2011) die Hauptrolle. Verschmust und unbissig gibt sich die Tochter einer Ergotherapeutin und eines Apothekers in einem Gespräch mit dem Frauenmagazin „Joy“.

„Joy“-Modechefin Petra Springer, die ein Fan von ROLLINGPLANET ist, schickte uns einige Auszüge.

Immer auf Trab

Wie vertreibt sie sich denn die Zeit, wenn sie mal länger warten muss? „Irgendetwas findet sich immer! Ich stricke, lese oder erledige nebenbei meine Einkäufe, indem ich online Shampoo und Co. bestelle. Tote Zeit kann ich nicht ertragen. Und wenn ich keinen Computer oder kein Strickzeug bei mir habe, erstelle ich im Geiste To-do-Listen für Sachen, die noch erledigt werden müssen. Ruhe und ich sind einfach zwei Gegenpole.“

Ist sie in der Liebe auch so ungeduldig? „Wenn ich für jemanden etwas empfinde, sage ich ihm das auch. Es ergibt keinen Sinn, Gefühle zu verleugnen. Ich bin eine Frau der Tat und mache auch gerne den ersten Schritt, anstatt verzweifelt auszuharren, bis der Mann sich endlich rührt.“

Funktionierte diese Taktik auch bei ihrem neuen Freund Andrew Joblon? „Sagen wir mal so: In der Regel haben die Männer meine Gefühle erwidert. Aber nicht immer.“

Lange gewartet, schnell zerbrochen

Wie lautet in so einem Fall ihr Plan B? „Warten! Das fällt jemandem wie mir natürlich besonders schwer“, erzählt sie lachend. „Der Schauspieler Jesse Marchant, in den ich vor vier Jahren unsterblich verliebt war, stellte meine Geduld in dieser Hinsicht auf eine harte Probe! Eine Zeit lang war ich ganz schön verzweifelt, weil von ihm nichts kam. Eineinhalb Jahre wartete ich auf diesen Mann, denn ich wollte ihn unbedingt!“

Es hat dann also doch noch geklappt? „Ja, irgendwann war er eben so weit. Ich weiß, es klingt verrückt. Aber ich hatte einfach das Gefühl, dass es das Richtige war. Kurz bevor ich aufgab, hat es endlich funktioniert.“ Doch diese Beziehung hielt nicht lange. 2008 verliebte sie sich in ihren „Mamma Mia!“-Co-Star Dominic Cooper.

Glaubt sie trotzdem noch an die eine große Liebe? „Ich bin mir sicher, dass es da draußen einen Mann gibt, der für mich bestimmt ist und mit dem ich Kinder haben werde. Wie man merken kann, glaube ich sehr an das Schicksal, aber ich helfe ihm auch gerne auf die Sprünge.“

Ihre drei goldenen Love-Regeln

Was sind für sie die drei goldenen Regeln in der Liebe? „Ab und zu musst du deine Beziehung mal auf den Prüfstand stellen. Mit meinem Partner will ich Spaß haben, aber der nötige Ernst darf nicht fehlen. Ich will mit ihm auch gemeinsam nachdenken und die Welt analysieren. Ehrlichkeit und Vertrauen sind für mich die wichtigsten Grundbausteine.“

Wäre ihr „In Time“-Partner Justin Timberlake eigentlich Ihr Typ Mann? „Was soll ich sagen? Justin ist ein guter Küsser und der klassische Charmeur aus den Südstaaten. Er versprüht viel positive Energie. Die Dreharbeiten haben mich ziemlich ausgepowert, wir filmten oft bis in die Nacht. Wenn du am nächsten Morgen müde an den Set kommst und mit jemandem wie Justin zusammen sein darfst, der so gut drauf ist, dann ist das einfach ein Geschenk!“

Ist ihr Freund nicht eifersüchtig, wenn sie so von Justin schwärmt? „Schon, aber dafür strengt er sich beim Küssen jetzt noch mehr an“, lacht sie.

Foto: Wikipedia/Courtney. Creative Commons-Lizenz Namensnennung 2.0 US-amerikanisch (nicht portiert).

Videos

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN